Brotaufstriche

Grünkern-Brotaufstrich

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 29.01.2019
Grünkern-Brotaufstrich
© Viktor1 - Shutterstock.com

Beim Grünkern handelt es sich um Dinkel, der vor seiner eigentlichen Reife geerntet wurde. Anschliessend wurde er über Feuer gedarrt, wodurch er nachreift. Durch das Darren werden die Körner aufgeschlossen, was sie sehr leicht verdaulich macht. Auch die Verfügbarkeit der darin enthaltenen Nährstoffe wird deutlich erhöht. Der Geschmack vom Grünkern ist herzhaft, nussartig und leicht rauchig.

Zutaten für 1 Schale

Für den Aufstrich

  • 200 g Grünkern
  • 1 Zwiebel – fein hacken
  • 2 Knoblauchzehen – fein hacken

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 500 ml Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 3 EL Sesammus
  • 4 TL Majoran
  • 3 TL Kräutersenf
  • 1 Prise Kristallsalz

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten

Den Grünkernschrot mit der Gemüsebrühe zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen.

Den Topf vom Herd nehmen und zugedeckt weitere 20 Minuten ausquellen lassen.

Nach dem Auskühlen Sesammus, Knoblauchzehen, Zwiebel, Majoran und Senf dazugeben und alles gut durchkneten.

Mit Salz abschmecken und einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Nährwerte pro 1/2 Schale

  • Kalorien: 560 kcal
  • Kohlenhydrate: 86 g
  • Eiweiss: 13 g
  • Fett: 16 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen