Gebackenes und Gebratenes

Grünkernbällchen mit Mango

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 17.01.2018
  • 0 Kommentare
Grünkernbällchen mit Mango
© ZDG

Die vegetarischen Grünkernbällchen nach Elfe Grunwalds Rezeptur haben es in sich. Sie sind herzhaft würzig und voller Überraschungen. Zwei verschiedene Wurzelgemüse sorgen für Biss, Pekannüsse für Zink, Sesam für Calcium und das Leinmehl für eine Extraportion Omega 3. Grünkernbällchen sind übrigens auch ein toller Pausensnack für Schule, Uni und Büro. Selbstverständlich können Sie zu den Grünkernbällchen statt der Mango auch bunte Gemüsesticks servieren.

Zutaten für 2 Portionen (10 Bällchen)

  • 60 g Grünkernschrot
  • 80 g Karotte (bereits geschält) –
  • 80 g Pastinake (bereits geschält) – fein würfeln
  • 1 Mango – in mundgrechte Streifen schneiden
  • 1 kleine Knoblauchzehe – fein würfeln
  • 8 Pekannüsse – fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL Sesamsamen
  • 1 EL Leinsamenmehl
  • 3 grosse Salbeiblätter – in Streifen schneiden
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL schwarze Senfkörner
  • 1 TL Kristallsalz



Zubereitung

Grünkern, Karotte, Pastinake und Salbei mit der Gemüsebrühe und dem Lorbeerblatt kurz aufkochen und ca. 20 Minuten ausquellen lassen. Die Mischung etwas auskühlen lassen und das Lorbeerblatt entfernen.

Zwischenzeitlich das Kokosöl in einer Pfanne leicht erhitzen. Knoblauch, Pekannüsse und Senfkörner 5 Minuten darin unter Rühren rösten.

Dann den Pfanneninhalt unter die Grünkernmischung heben. Zum Schluss Salz und Leinmehl dazugeben.und alles gut vermengen.

10 kleine Bällchen formen und in den Sesamsamen wälzen. Die Salatblätter mit dem Mangostreifen auf Tellern dekorieren und die Bällchen darüber verteilen.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit