Salate

Grünkohlsalat mit Quinoa

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 16.07.2019
Grünkohlsalat mit Quinoa
© ZDG/nigelcrane

Dieser Grünkohlsalat schmeckt fruchtig-frisch, ist mild gewürzt und verfügt über einen angenehmen Biss. Er ist ein sehr delikater Vorspeisensalat, der ebenso gut als Beilage zu Bratlingen, Kartoffelgerichten oder Aufläufen gereicht werden kann.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Grünkohl-Salat

  • 370 g Grünkohl – harte Stiele entfernen und in 1 cm breite Stücke schneiden
  • 100 g bunte Quinoa – mit kaltem Wasser abspülen
  • 1 Granatapfel – ca. 150 g Kerne herausklopfen
  • 60 g Cashewkerne – fettfrei rösten und grob hacken

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 5 EL Zitronensaft
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL fein geschnittene Petersilie
  • 2 EL fein geschnittene Pfefferminze

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten

Die Quinoa mit 200 ml Wasser in einem Topf aufkochen, dann bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen, vom Herd nehmen und abgedeckt 5 Min. quellen lassen. Anschliessend mit Salz würzen und etwas auskühlen lassen.

Den Grünkohl in eine Schüssel geben. Olivenöl und etwas Salz dazugeben und mit den Händen behutsam vermengen. Dann leicht kneten, damit der Grünkohl etwas weicher wird.

Danach Quinoa, Wasser, Granatapfelkerne, Zitronensaft, Edelhefeflocken, Petersilie und Pfefferminze dazugeben, gleichmässig vermengen und abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Den Grünkohlsalat auf zwei Schalen anrichten und mit Cashewkernen bestreut servieren.

Tipp: Der Grünkohl kann auch gegen Blattspinat oder Rucola ausgetauscht werden.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 306 kcal
  • Kohlenhydrate: 30 g
  • Eiweiss: 10 g
  • Fett: 15 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen