Burger

Burger mit Hanfsaat und Tomatensugo

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 19.02.2019
Burger mit Hanfsaat und Tomatensugo
© ZDG/nigelcrane

Diese würzigen, knusprigen und glutenfreien Burger können auch auf Vorrat hergestellt werden und schmecken auch kalt ganz hervorragend. Die Kombination von Linsen, Hanf und Quinoa versorgt Sie mit Proteinen von hoher biologischer Wertigkeit. Dazu passt das Tomatensugo perfekt. Guten Appetit!

Zutaten für 4 Portionen

Für die Burger

  • 100 g rote Linsen - über einem Sieb spülen, bis sie nicht mehr schäumen
  • 1 kleine Aubergine (ca. 300 g) - waschen, Stilansatz entfernen und in kleine Würfel schneiden
  • 100 g Haferflocken - mahlen
  • 50 g Hanfmehl
  • 3 EL Hanfsamen, geschält + 1 EL (Deko)
  • 2 EL Quinoa
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 2 EL Mandelsplitter
  • Paniermehl, glutenfrei

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 300 ml Wasser
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 6 EL Olivenöl, erhitzbar
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL fein gehackter Oregano
  • 1 Lorbeerblatt
  • ein paar Blättchen Basilikum (Deko)
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für das Tomatensugo

  • 500 ml passierte Tomaten, im Glas
  • 2 EL Olivenöl, erhitzbar
  • 1 EL Yaconsirup
  • 130 g rote Zwiebel - fein würfeln
  • 1 Knoblauchzehe - fein würfeln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 EL fein gehackter Oregano
  • Chili nach Belieben

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 40 Minuten

Zubereitung Burger:

Die Auberginenwürfel in eine Schale legen, mit 300 ml kaltem Wasser bedecken, 2 EL Olivenöl dazugeben und 30 Min. ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Linsen in einem Topf mit der Gemüsebrühe und dem Lorbeerblatt ca. 15 Min. köcheln lassen, bis sie weich sind. Dann über einem Sieb abgiessen und das Lorbeerblatt entfernen.

Zwischenzeitlich das Tomatensugo zubereiten. Hierzu 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin 1 Min. braten. Mit den passierten Tomaten ablöschen, das Lorbeerbaltt dazugeben und mit Oregano, ggf. Chili und Yacon würzen. 30 Min. leicht köcheln lassen, das Lorbeerblatt entfernen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen.

Nach der Ziehzeit der Auberginenwürfel diese zusammen mit der Flüssigkeit in einer Pfanne 15 - 20 Min. weich kochen. Das Wasser sollte fast vollständig verdampft sein. Falls nicht, die Auberginen über einem Sieb abgiessen

Linsen, Auberginen, Quinoa, Hanfmehl und Oregano in eine Schüssel geben. 3 EL Hanfsamen, Haferflocken und Mandelsplitter dazugeben und mit Tamari und Hefeflocken würzen. Alles gut vermengen und mit Salz abschmecken.

Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Aus dem Teig 8 kleine Burger formen und im Paniermehl wenden. Dann in die Pfanne legen und beidseitig knusprig braten.

Das Tomatensugo ggf. nochmals kurz erhitzen, auf vier Teller verteilen, die Burger daraufsetzen und mit 1 EL Hanfsamen und frischem Basilikum garniert servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 277 kcal
  • Kohlenhydrate: 30 g
  • Eiweiss: 13 g
  • Fett: 11 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen