Zentrum der Gesundheit
Mama Hase aus Dinkel-Hefeteig

Mama Hase aus Dinkel-Hefeteig

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Der Osterhase schmeckt aus Hefeteig einfach köstlich. Dazu selbst gemachte Erdbeer- oder Himbeermarmelade – und das Osterfrühstück ist gerettet. Natürlich können Sie aus dem feinen Dinkel-Kamut-Teig auch andere Formen gestalten, so dass Ihre Familie das leckere Gebäck auch nach Ostern noch geniessen kann. Mama Hase ist schnell gemacht und kommt nach spätestens einer Stunde warm duftend aus dem Ofen – je nachdem, wie viel Zeit zum Formen nötig ist.

Zutaten und ZUbereitung "Mama Hase aus Dinkel-Hefeteig"

Für ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt)

Zutaten:

  • 250 g Dinkelmehl (wenn selbst gemahlen, dann sehr fein und ausgesiebt oder Dinkelmehl Type 630 verwenden)
  • 50 g Kamutmehl
  • 7 g Trockenhefe
  • 1/8 l lauwarme Mandelmilch
  • 30 g Kokosblütensirup oder Kokosblütenzucker
  • 100 g Kokosöl
  • 4 EL Chia-Gel (Zubereitung siehe unten)
  • ½ TL Zimtpulver
  • ½ TL Vanillepulver

Zubereitung:

Dinkel- und Kamutmehl mischen. Eine kleine Mulde formen, Mandelmilch Kokosblütensirup und Trockenhefe darin verteilen (nicht umrühren) und 20 Minuten gehen lassen.

Kokosöl, Chia-Gel, Zimt und Vanille dazugeben und alle Zutaten mit den Händen schnell zu einem Teig kneten.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig "Mama Hase" oder andere Tiere formen. Das Gesicht kann aus Rosinen, Nüssen und Kernen gestaltet werden, die Schnurrhaare aus ungekochten Spaghetti.

Mama Hase oder wen auch immer Sie "gebastelt" haben wird jetzt auf das Backpapier gelegt und im Backofen 20 Minuten goldbraun gebacken.

Zubereitung Chia-Gel:

  • 1 EL Chia-Samen mit der 4-fachen Menge Wasser mischen. Mindestens
  • ½ Stunde quellen lassen. Vom entstehenden Gel 4 EL verwenden, das restliche Chia-Gel für andere Rezepturen im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp:

Am besten schmeckt der Hefeteig, wenn er frisch gebacken aus dem Ofen kommt! Besonders lecker mit selbst gemachter Erdbeer- oder Himbeermarmelade.

Ganz schnell geht Rohkostmarmelade. Einfach die frischen Beeren im Mixer mit entsteinten Datteln mixen – fertig!

Das Rezept stammt von: Elfe Grunwald, Gourmetköchin für vegane und vegetarische Köstlichkeiten



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal