Hauptgerichte

Hirseschnitten mit würziger Kruste an Rahmspinat

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • veröffentlicht: 14.02.2018
  • 0 Kommentare
Hirseschnitten mit würziger Kruste an Rahmspinat
© ZDG

In diesem Gericht spielt die Hirse nicht wie so oft als gesunde Beilage nur eine Nebenrolle. Hier ist sie die Hauptdarstellerin. Aromatisiert mit Sellerie- und Karottenstückchen und gekrönt mit einem knusprig-würzigen Häubchen zeigt sich die Hirse in diesem Rezept ausgesprochen delikat. Die Kruste entsteht im Backofen aus einer Mischung aus Walnüssen, Semmelbröseln, Senf und Gewürzen. Dazu gibt es frischen Blattspinat nach mediterraner Art: mit getrockneten Tomaten, Olivenöl und einer cremigen Sauce.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Hirseschnitten

  • 200 g Hirse ‒ über einem Sieb gründlich spülen
  • 50 g Sellerie ‒ in kleine Würfel schneiden
  • 50 g Karotten ‒ in kleine Würfel schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Hafersahne
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Für die Kruste

  • 30 g gemahlene Walnüsse
  • 2 EL Bio Senf (z. B. Estragon Senf oder Dijon Senf)
  • 2 EL Dinkel-Semmelbrösel
  • 2 EL Bio Margarine (z. B. Bio Alsan)
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 1 EL Tamari

Für den Spinat

  • 500 g Blattspinat
  • 100 ml Hafersahne
  • 2 getrocknete Tomaten – in Streifen schneiden
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Tamari
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Den Sellerie, die Karotten und das Lorbeerblatt vier Minuten darin anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, einmal aufkochen und die Hirse dazugeben. Verrühren, nochmals aufkochen, dann die Hitze stark reduzieren und die Hirse ca. 20 Minuten quellen lassen.

Margarine, Senf, Tamari, Walnüsse, Semmelbrösel und Kokosblütenzucker in einer Schüssel gründlich vermengen.

Den Backofen auf 180° C Umluft erhitzen. 

Die Hirse mit der Hafersahne verrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und in eine kleine Gratinform füllen. Ein Rechteck formen und die Krustenmasse auf dem oberen Teil gleichmässig verstreichen. Die Gratinform in den Backofen stellen und ca. 15 Minuten, bis die Kruste goldbraun wird, backen. Aus dem Ofen nehmen und in gleichgrosse Stücke schneiden.

In der Zwischenzeit den Spinat in einem Topf mit gesalzenem Wasser ca. 2 Minuten blanchieren. Dann die Flüssigkeit abgiessen und das Restwasser aus dem den Spinat pressen.

Dann das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die getrockneten Tomaten darin anschwitzen. Die Sahne einrühren und mit Salz, Pfeffer und Tamari abschmecken. Den Spinat in die Sauce geben und einmal aufkochen lassen. 

Zusammen mit den Hirseschnitten anrichten und servieren.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube.

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit