Kartoffelgerichte

Indische Bratkartoffeln

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 18.06.2019
Indische Bratkartoffeln
©gettyimages.de/ALLEKO

Diese Bratkartoffeln verfügen über ein typisch indisches Aroma - sehr würzig und ebenso fein. Die verwendeten Gewürze regen das Verdauungsfeuer an, so dass die Kartoffeln leicht verstoffwechselt werden. Aufgrund des verwendeten hochwertigen Kokosöls stellen diese Bratkartoffeln eine gesunde, leichte, aber dennoch sehr sättigende Hauptmahlzeit dar.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Kartoffeln

  • 750 g Kartoffen - schälen, in kleine, mundgerechte Würfel schneiden und gut waschen

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 50 ml Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 TL schwarze Senfkörner
  • 1 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 1 TL Garam Masala
  • Kristallsalz
  • 2 EL fein gehackte Korianderblätter

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 25 Minuten

Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Senfkörner hineingeben. Sobald sie anfangen zu springen, nacheinander Kreuzkümmel, Kurkuma und Chili dazugeben und unter Rühren kurz anrösten (Vorsicht, die Gewürze brennen schnell an!).

Dann die Kartoffelwürfel in die Pfanne geben, unter mehrmaligem Wenden mit den Gewürzen vermengen und bei mittlerer Hitze abgedeckt 10 Minuten schmoren lassen. Zwischendurch immer wieder wenden.

Mit Garam Masala und Salz bestreuen, kurz vermengen und die Gemüsebrühe angiessen. Die Kartoffeln ohne Deckel kurz schmoren lassen, dann den Deckel wieder auflegen und bei geringer Hitze etwa 10 Minuten garen.

Mit Koriander bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 434 kcal
  • Kohlenhydrate: 68 g
  • Eiweiss: 10 g
  • Fett: 13 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen