Zentrum der Gesundheit
Ingwernudeln mit Zitronen-Koriandersauce

Ingwernudeln mit Zitronen-Koriandersauce

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum-der- Gesundheit) – Der Ingwer wirkt stoffwechselanregend und heizt unser Verdauungsfeuer kräftig an. Er wärmt unseren Körper und hilft bei Erkältungskrankheiten. Zudem schmeckt er auch noch ausgezeichnet und das konnten wir mit diesem Rezept wieder einmal unter Beweis stellen. Zusammen mit den übrigen Zutaten ist uns eine äusserst schmackhafte und erfrischende Saucen-Variante gelungen, von der sicher auch Sie begeistert sein werden. In Kombination mit den Konjak-Nudeln stellen wir Ihnen ein Low Carb Gericht vor, das in nur wenigen Minuten zubereitet ist und anhaltend sättigt.

Zutaten und Zubereitung "Ingwernudeln mit Zitronen-Koriandersauce"

Zubereitungszeit: ca. 25-30 Minuten - inklusive Kochzeit

Zutaten:

  • 400 g Konjak-Nudeln (250 g Abtropfgewicht) – z. B. Spaghetti
  • 400 ml Wasser
  • 250 g Stangensellerie – waschen, schälen, Fäden ziehen und in dünne Ringe schneiden
  • 100 g Lauch mit Grün – halbieren, waschen und in dünne Ringe schneiden
  • 1 mittelgrosse Karotte- waschen, schälen und in feine Streifen schneiden
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 2 EL Oliven- oder Kokosöl
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sojasahne
  • 1 TL Zitronensaft
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 TL Tamari
  • 1 TL Yaconssirup
  • 1 EL weisses Mandelmus
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ Bund frischer Koriander – waschen, trocknen und fein hacken

Zubereitung:

Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Konjaknudeln aus der Verpackung nehmen, in ein Sieb geben und gut unter fliessendem Wasser abspülen. Auf diese Weise verschwindet der charakteristische Wurzelgeruch.

Danach kommen die Nudeln für 2 Minuten in das kochende, gut gesalzene Wasser. Anschliessend die Nudeln über ein Sieb abgiessen, zurück in den Topf geben und abgedeckt beiseite stellen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Lauch, Karottenstreifen, geriebener Ingwer und die Sellerieringe hineingeben und glasig dünsten. Kurkuma darüber streuen und alles gut miteinander vermengen. Mit Gemüsebrühe auffüllen und ca. 8 Minuten köcheln lassen. Dann die Sojasahne einrühren und weitere 5 Minuten leicht köcheln lassen.  

Das weisse Mandelmus zum andicken unter das Gemüse rühren.

Die Sauce nun aufkochen lassen, die Nudeln zum Gemüse in die Pfanne geben, gut unterrühren und die  Hitze stark reduzieren. Weitere  2 Minuten leicht köcheln lassen.

Mit Salz, Pfeffer, Kurkuma, Tamari, Zitronensaft und dem Yaconsirup würzen und fein abschmecken.

Vom Herd nehmen noch etwa 5 Minuten die Nudeln in der Sauce ziehen lassen.



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal