Gemüsegerichte

Karotten mit Meerrettich

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 15.01.2018
  • 0 Kommentare
Karotten mit Meerrettich
© Gamzova Olga - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Meerrettich wirkt antibakteriell, harntreibend, schleimlösend und schweisstreibend. Zusätzlich bekämpft er Pilze und Bakterien (so z.B. auch bei Blasenentzündungen). Verantwortlich für die gesundheitsfördernde Wirkung des Meerrettichs sind vor allem die in der Wurzel enthaltenen Senföle.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Karotten

  • 400 g Karotten - grob raspeln
  • 1/2 Meerrettichwurzel - fein raspeln

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 2 EL Olivenöl
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 TL Dijon-Senf
  • eine Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Meerrettich unter fliessend kaltem Wasser abschaben, fein zerhacken und in eine Schüssel geben.

Eine Marinade aus Zitronensaft, Essig, Senf, Zucker, und Olivenöl herstellen und mit Salz und Pfeffer würzen. So lange rühren, bis die Masse cremig ist.

Die geraspelten Karotten in die Meerrettich-Schüssel geben, mit der Marinade übergiessen und alles gut vermischen.

15 Minuten ziehen lassen und servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit