Suppen und Eintöpfe

Karottensuppe – basisch

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 03.04.2019
Karottensuppe – basisch
© gettyimages.de/zeleno

Eine leckere Karottensuppe, die schnell zubereitet ist und vor allem sehr lecker schmeckt, haben wir für Sie gekocht.

Zutaten für 3 Portionen

Für die Karottensuppe

  • 500 g Rübli (Karotten) – gehobelt
  • 1 Zwiebel – halbiert und in Scheiben geschnitten

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Kokosöl
  • 1-2 EL helles Miso (Sojapaste) – in kaltem Wasser anrühren
  • Saft einer frisch gepressten Orange
  • Kristallsalz und weissen Pfeffer
  • 1 Blatt geröstete Nori-Alge – mit der Schere in feine Streifen geschnitten

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten

Für die Zubereitung der Karottensuppe das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze dünsten.

Die gehobelten Karotten zugeben, kurz anschwitzen, mit der Gemüsebrühe auffüllen und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Suppe pürieren, den Orangensaft und die verrührte Miso-Paste die Suppe geben und noch einmal 2 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Karottensuppe auf einem Teller servieren und mit den gerösteten Noristreifen garnieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 18 kcal
  • Kohlenhydrate: 18 g
  • Eiweiss: 4 g
  • Fett: 8 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen