Brotaufstriche

Kartoffel-Maronen-Aufstrich

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 28.06.2018
  • 1 Kommentar
Kartoffel-Maronen-Aufstrich
© ZDG

Dieser basische Aufstrich ist nicht "nur" sehr gesund, sondern schmeckt auch super-lecker. Und sind die Kartoffeln erst einmal weich gekocht, ist er in Windeseile zubereitet. Doch Vorsicht, denn bei uns war er aufgrund seines herrlich würzigen Geschmacks auch ebenso schnell verspeist. Der Aufstrich überzeugt auf einem frischen Vollkornbrot ebenso wie als Dip zu Gemüsesticks o. ä.

Zutaten

Für den Aufstrich

  • 250 g mehligkochende Kartoffeln
  • 80 g gekochte Maronen
  • 1 grosse Knoblauchzehe - pressen

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 3 EL Kokosöl
  • 4 EL Gemüsebrühe
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Muskat
  • 1/2 TL Koriander
  • 1 TL Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bund Schnittlauch - in feine Röllchen schneiden

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

Die Kartoffeln waschen und mit der Schale in wenig Wasser zugedeckt 25 Minuten weich kochen.

Anschliessend abgiessen, kalt abschrecken, möglichst heiss schälen und durch eine Kartoffelpresse oder ein Sieb in eine Schüssel drücken.

Die Maronen mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Knoblauch unter die Kartoffelmasse heben.

Kokosöl, Gemüsebrühe, Zitronensaft sowie die Gewürze dazugeben und alles kräftig miteinander verrühren.

Pikant abschmecken und schliesslich die Schnittlauch-Röllchen unterheben.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Alle 1 Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren

Zuletzt kommentiert

Anonym schrieb am 25.02.2017

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, ich lese immer, dass bei basischer Ernährung auf Knoblauch verzichtet werden soll. In dem Kartoffel-Maronen-Aufstrich ist Knoblauch enthalten. Schadet der Knoblauch nicht, bildet er keine Säuren. Ich freue mich auf Ihre Nachricht und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Knoblauch ist nach unserem Verständnis ein wunderbar basisches Lebensmittel und kommt daher immer wieder in unseren Rezepten vor.

Wir haben hier unsere Kriterien für basische und säurebildende Lebensmittel erklärt.

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit