Gebackenes und Gebratenes

Kartoffel-Lauch-Puffer

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 15.07.2019
Kartoffel-Lauch-Puffer
© ZDG/nigelcrane

Diese leckeren Kartoffel-Lauch-Puffer wurden mit Liebstöckel, Oregano und Muskat fein abgeschmeckt und in der Pfanne ausgebacken. Sie sind ganz einfach und in nur 30 Minuten zubereitet. Dazu passt ein erfrischendes Apfelmus und schon können Sie das Mittagsmahl geniessen.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Kartoffel-Lauch-Puffer

  • 600 g Kartoffeln - grob raspeln
  • 120 g Lauch - in feine Ringe schneiden
  • 80 g Dinkelmehl

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 10 EL Erdnussöl zum Ausbacken
  • 1 Prise Muskat
  • 1 TL Liebstöckel, getrocknet
  • 1 TL frischer Oregano - fein hacken
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 10 Minuten

1 EL Erdnussöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und den Lauch darin etwa 3 Min. dünsten.

In eine Schüssel füllen und Kartoffeln, Lauch und Mehl dazugeben. Alles gut miteinander vermengen und mit den Gewürzen pikant abschmecken.

Soviel Öl in einer grossen Pfanne erhitzen, dass die Puffer darin fast schwimmen können.

Mit feuchten Händen Puffer formen, in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze beidseitig etwa 4 Min. goldgelb backen.

Die Kartoffel-Lauch-Puffer aus der Pfanne nehmen und auf einem mit Küchenkrepp ausgelegten Teller abtropfen lassen.

Dazu passt ein feines Apfelmus.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 687 kcal
  • Kohlenhydrate: 80 g
  • Eiweiss: 12 g
  • Fett: 33 g

Tipp: Anstatt des Lauchs können auch Zucchini, Rote Bete oder Karotten verwendet werden.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen