Suppen

Kartoffel-Maronensuppe

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 13.05.2019
Kartoffel-Maronensuppe
© ZDG

Dieses Rezept besticht geschmacklich durch die Kombination verschiedener erdiger Gemüsesorten mit dem süsslichen Aroma der Maronen und der Frische von Ingwer und Zitrone. Im Ergebnis entsteht eine ausgewogene, mild-würzige, herrlich cremige und aussergewöhnlich köstliche Suppe. Zudem ist sie kinderleicht und mit wenig Aufwand zubereitet.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Suppe

  • 250 g Kartoffeln – waschen, schälen und würfeln
  • 250 g Sellerieknolle – schälen, würfeln und in Zitronenwasser legen
  • 2 mittlere Karotten (ca. 200 g) – waschen, schälen und würfeln
  • 200 g gekochte Maronen
  • 4 Schalotten – schälen und in feine Streifen schneiden
  • 1 EL frisch geriebener Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe – pressen
  • 2 kleine rote Äpfel – waschen und reiben

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 4 EL Kokosöl
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 2 TL Majoran – gerebelt
  • 2 Prisen Muskatnuss
  • 2 Prisen Bourbon-Vanillepulver
  • 1 Spritzer frischer Zitronensaft
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Majoran-Blättchen zur Deko

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 25 Minuten

Das Öl in einem Topf erhitzen und Schalotten, Ingwer und Knoblauch unter Rühren darin anschwitzen. Dann die Karotten, die Kartoffeln, den Sellerie sowie die Maronen dazugeben und ca. 6 Minuten anbraten.

Die geriebenen Äpfel unterheben, die Gemüsebrühe einfüllen, mit Majoran würzen und ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen; dabei ab und zu umrühren.

Dann Muskat, Vanille sowie Salz und Pfeffer dazugeben und weitere 5 Minuten leicht köcheln lassen. Anschliessend mit einem Stabmixer etwa die Hälfte der Suppe pürieren, sodass sie eine fein-cremige Konsistenz erreicht.

Schliesslich mit Zitronensaft beträufeln, nochmals abschmecken und mit Majoran-Blättchen bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 331 kcal
  • Kohlenhydrate: 49 g
  • Eiweiss: 5 g
  • Fett: 12 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen