Salate

Kartoffelsalat mit Pesto

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 18.02.2019
Kartoffelsalat mit Pesto
© Marysckin Shutterstock.com

Heute zählt das Basilikum zu den beliebtesten Gewürzpflanzen der Erde, woran die Italiener nicht ganz unschuldig sind. Denn egal, wohin sie auch kamen, brachten sie basilikumreiche Rezepte aus ihrer Heimat mit, die überall auf der Welt grossen Anklang fanden. Aber Basilikum ist auch eine Heilpflanze, deren heilende Wirkung insbesondere aus ihrem ätherischen Öl stammt. Es wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und schmerzstillend.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Salat

  • 1,2 kg festkochende Kartoffeln
  • 2 mittelgrosse rote Äpfel – waschen, entkernen und in Würfel schneiden
  • 1 rote Zwiebel – halbieren und in feine Ringe schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL Pinienkerne
  • 12 Basilikumblätter – fein hacken

Für das Dressing

  • 3 EL Basilikumpesto
  • 4 EL Olivenöl
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1 TL Senf
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 5 Minuten
  • Zieh-/Ruhezeit: ca. 1 Stunde

Die Kartoffeln in der Schale 25 Minuten garen. Anschliessend pellen, erkalten lassen und in Scheiben oder Würfel schneiden. Kräftig salzen und pfeffern!

Die Apfelwürfel und Zwiebelringe zu den Kartoffeln geben und unterheben.

Alle Dressing-Zutaten miteinander verrühren, über den Salat geben, gut miteinander vermengen und 1 Stunde abgedeckt ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer fettfreien Pfanne anrösten und beiseite stellen.

Nach Ende der Ziehzeit den Salat nochmals abschmecken, die Pinienkerne unterheben und mit Basilikum bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 501 kcal
  • Kohlenhydrate: 63 g
  • Eiweiss: 10 g
  • Fett: 22 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen