Eintöpfe

Kichererbsen-Eintopf mit buntem Gemüse

  • Autor: B. Bären
  • aktualisiert: 26.07.2018
  • 0 Kommentare
Kichererbsen-Eintopf mit buntem Gemüse
© ZDG

Dieser pikante Gemüse-Eintopf ist geschmacklich sehr ausgewogen. Er vereint zudem viele Nähr- und Vitalstoffe. So versorgen die Kichererbsen z. B. mit Proteinen, die bunte Vielfalt an Gemüsesorten mit Vitaminen und die Kartoffeln mit Kohlenhydraten. Ingwer und die reiche Palette an Gewürzen, wie Koriander, Garam Masala, Kurkuma und Chiliflocken, verleihen dem Gericht nicht nur eine pikante Würze, sondern sie unterstützen auch die Verdauung und zeigen eine entzündungshemmende Wirkung.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Eintopf

  • 340 g Tomaten – waschen, Strunk entfernen und in Würfel schneiden
  • 150 g Blattspinat – waschen
  • 125 g Kichererbsen (aus dem Glas) – abgiessen, abspülen und abtropfen lassen
  • 120 g Aubergine – waschen und in Würfel schneiden
  • 120 g Kartoffeln (mehlig kochend) – schälen und in Würfel schneiden
  • 100 g Karotten – schälen und in Würfel schneiden
  • 20 g Ingwer – schälen und fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Kokosöl
  • 2 EL Yaconsirup
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Korianderpulver
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Garam masala
  • ½ TL Kurkumapulver
  • ¼ TL Chiliflocken
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 EL fein geschnittener Koriander

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten, Kochzeit ca. 40 Minuten

Die Tomaten mit einem Stabmixer pürieren und zur Seite stellen.

Das Kokosöl in einer grossen Pfanne erhitzen. Ingwer und Aubergine darin 3 Minuten scharf anbraten, danach die Kartoffeln und Karotten dazugeben und weitere 3 Minuten mitbraten.

Die Hitze reduzieren und Korianderpulver, Kreuzkümmel, Garam masala, Kurkuma und Chili dazugeben und 1 Minute dünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen den Yaconsirup dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen.

Anschliessend die pürierten Tomaten sowie die Kichererbsen dazugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Spinat vorsichtig unterheben, den Zitronensaft hinzufügen und abschmecken. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Auf zwei tiefe Teller verteilen und mit Koriander bestreut geniessen.

Eine ideale Ergänzung zu diesem Rezept ist ein selbstgemachtes Naan-Brot.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube.

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren