Hauptgerichte

Püree aus Kichererbsen mit Ofengemüse und Dip

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 05.02.2019
Püree aus Kichererbsen mit Ofengemüse und Dip
© ZDG/nigelcrane

Das marinierte Ofengemüse zu diesem fein-würzigen Kichererbsenpüree besteht aus Fenchel, Sellerie und Karotten. Und der erfrischende Joghurt-Dip ergänzt dieses köstliche Gericht optimal.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Püree

  • 220 g Kichererbsen (Abtropfgewicht) – über einem Sieb gründlich spülen und abtropfen lassen
  • 50 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten – grob zerkleinern
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL fein gehackter Ingwer
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Kapern
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Für das Gemüse

  • 150 g Fenchel – in Spalten schneiden
  • 150 g Knollensellerie – in 2-cm-Würfel schneiden
  • 150 g Karotten – schräg in 1-cm-Scheiben schneiden
  • 1 EL Vollkorn Dinkelmehl
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 EL Tamari
  • 1 TL Yaconsirup
  • Kristallsalz
  • 2 Zweige Rosmarin – die Nadeln hacken

Für den Dip

  • 150 g Sojajoghurt
  • 20 g Mandelmus
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Minze – fein schneiden

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 25 Minuten

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Das Gemüse in eine Gratinform geben und mit Erdnussöl, Tamari, Yaconsirup, Mehl, Rosmarin und Salz marinieren. Gründlich vermengen und für ca. 25 Min. in den Ofen geben.

Für das Püree das Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Ingwer darin andünsten. Dann das Tomatenmark, die Kichererbsen, die Kapern sowie die eingelegten Tomaten hinzufügen, verrühren und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Das Ganze auf mittlerer Stufe 5 - 7 Min. köcheln lassen. Anschliessend mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Dip alle Zutaten verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Püree zusammen mit dem Gemüse und Dip anrichten und servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 530 kcal
  • Kohlenhydrate: 17 g
  • Eiweiss: 6 g
  • Fett: 32 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen