Hauptgerichte

Püree aus Kichererbsen mit Ofengemüse und Dip

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 31.10.2018
  • 0 Kommentare
Püree aus Kichererbsen mit Ofengemüse und Dip
© ZDG/nigelcrane

Zutaten für 2 Portionen

Für das Püree

  • 220 g Kichererbsen (Abtropfgewicht) – über einem Sieb gründlich spülen und abtropfen lassen
  • 50 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten – grob zerkleinern
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL fein gehackter Ingwer
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Kapern
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Für das Gemüse

  • 150 g Fenchel – in Spalten schneiden
  • 150 g Knollensellerie – in 2-cm-Würfel schneiden
  • 150 g Karotten – schräg in 1-cm-Scheiben schneiden
  • 1 EL Vollkorn Dinkelmehl
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 EL Tamari
  • 1 TL Yaconsirup
  • Kristallsalz
  • 2 Zweige Rosmarin – die Nadeln hacken

Für den Dip

  • 150 g Sojajoghurt
  • 20 g Mandelmus
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Minze – fein schneiden

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten, Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Das Gemüse in eine Gratinform geben und mit Erdnussöl, Tamari, Yaconsirup, Mehl, Rosmarin und Salz marinieren. Gründlich vermengen und für ca. 25 Min. in den Ofen geben.

Für das Püree das Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Ingwer darin andünsten. Dann das Tomatenmark, die Kichererbsen, die Kapern sowie die eingelegten Tomaten hinzufügen, verrühren und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Das Ganze auf mittlerer Stufe 5 - 7 Min. köcheln lassen. Anschliessend mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Dip alle Zutaten verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Püree zusammen mit dem Gemüse und Dip anrichten und servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 530 kcal
  • Kohlenhydrate: 17 g
  • Eiweiss: 6 g
  • Fett: 32 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit