Eintöpfe

Kichererbsen-Zucchini Eintopf

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 22.06.2018
  • 0 Kommentare
Kichererbsen-Zucchini Eintopf
© ZDG

Eine delikate Gewürzpaste, die süssen und scharfen Geschmack vereint, bildet das geschmackliche Fundament dieses nahrhaften und vitalstoffreichen Eintopfes. Kichererbsen, Kartoffeln, Zucchini und Karotten liefern Ihnen dazu Vitamine und Energie. In rund 35 Minuten haben Sie diesen reichhaltigen, wärmenden Eintopf zubereitet.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Eintopf

  • 250 g Kichererbsen (aus dem Glas) – abschütten und abtropfen lassen
  • 200 g Kartoffeln, mehlig kochend – schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden
  • 150 g Zucchini – waschen, längs halbieren und in Würfel schneiden
  • 100 g Karotten – schälen und in Würfel schneiden
  • 3 EL Cashewkerne – grob hacken und rösten

Flüssige Zutaten und Gewürze 

  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Yaconsirup

Für die Gewürzpaste

  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL fein gehackter Ingwer 
  • 1 Stange Zitronengras – fein hacken
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 1 Prise Zimtpulver
  • 1 milde rote Chili – entkernen
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 EL fein gehackter Koriander

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten

Für die Herstellung der Gewürzpaste alle Zutaten – ausser den Koriander – in einen leistungsstarken Mixer geben und einige Minuten fein pürieren lassen.

Dann 1 EL Kokosöl in einem grosszügigen Topf erhitzen, die Karotten darin 2 Minuten andünsten, aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

Dann die Gewürzpaste in den Topf geben, gefolgt von Kokosmilch, Yaconsirup und den Kartoffeln. Einmal aufkochen und ca. 15 Minuten weiter köcheln lassen. Anschliessend die Karotten und die Kichererbsen dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss noch die Zucchini  in den Topf geben und 3 Minuten mitköcheln lassen. Den Eintopf abschmecken und ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Auf zwei Tellern anrichten, mit Koriander und Cashewkernen bestreut geniessen.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube.

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit