Kartoffel- und Dalgerichte

Kichererbsen – Indische Art

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 27.07.2018
  • 0 Kommentare
Kichererbsen – Indische Art
© koss13 - Shutterstock.com

Kichererbsen schmecken fein, sind vielfältig verwendbar und ausgesprochen gesund. Sie stellen eine ausgezeichnete Eiweissquelle dar, liefern eine Menge wertvoller Ballaststoffe sowie zahlreiche Vitamine und Spurenelemente. Diverse Studien ergaben, dass der verstärkte Konsum von Hülsenfrüchten mit einer stabileren Gesundheit und einem gesteigerten Leistungsniveau verbunden sei. Darüber hinaus unterstützen Kichererbsen die Verdauung, wirken antioxidativ, schützen das Herz-Kreislaufsystem und regulieren den Blutzuckerspiegel.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Kichererbsen

  • 800 g gekochte Kichererbsen
  • 200 g Kirschtomaten – in Scheiben geschnitten
  • 2 Zwiebeln – fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen – fein gehackt
  • 1 Stück Ingwer (etwa halbdaumengross) - fein gehackt
  • ½ Chilischote – entkernt und in feine Ringe geschnitten

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 400 ml passierte Tomaten
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • je 1 TL Garam masala, gemahlener Koriander und Kurkuma
  • 4 EL Kokosöl
  • Salz, Pfeffer, ggf. etwas Chilipulver
  • 2 EL Korianderblätter zum Bestreuen – fein gehackt

Zubereitung

Das Kokosöl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebeln, den Ingwer, die Chiliringe und den Knoblauch bei mittlerer Hitze andünsten. Anschliessend die Gewürze (ausser Salz, Pfeffer und Chili) dazugeben und kurz anrösten.

Mit den passierten Tomaten auffüllen, die Kichererbsen dazugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Tomatenscheiben unterheben.

Nach weiteren 5 Minuten vom Herd nehmen, mit Salz, Pfeffer und ggf. Chili abschmecken und abgedeckt 5 Minuten ziehen lassen. Vor dem Servieren mit Koriander bestreuen.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit