Zentrum der Gesundheit
Kohlrouladen mit Dinkel-Tofu-Füllung

Kohlrouladen mit Dinkel-Tofu-Füllung

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Ein hoher Gehalt an Kieselsäure ist dem Dinkel zu eigen. Kieselsäure, auch Silizium genannt und in der Homöopathie als „Silicea“ bekannt, gibt den Körpergeweben Festigkeit und Elastizität und ist insbesondere für seinen guten Einfluss auf Haut, Haare und Nägel bekannt.

Zutaten und Zubereitung  "Kohlrouladen mit Dinkel-Tofu-Füllung"

Zutaten für 4 Rouladen:

  • 1 Weisskohl (je nach Grösse der Blätter etwa 16 bis 20 Stück)
  • 150 g Dinkelschrot (grob)
  • 150 g Tofu Natur - mit einer Gabel zerbröseln
  • 2 Zwiebeln - in kleine Würfel schneiden
  • 350 ml kräftige Gemüsebrühe
  • 1 Bd. Petersilie - fein hacken
  • 2 EL Kokosöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Koriander - gemahlen
  • Cayennepfeffer oder Chilipulver nach Geschmack

Zutaten Sauce:

  • 250 ml kräftige Gemüsebrühe
  • etwa 1 Handvoll vom restlichen Weisskohl - fein schneiden und hacken
  • 2 EL Kokosöl
  • 1-2 TL helles Dinkelmehl
  • 50 ml Wasser
  • 1 TL Tamari (Sojasauce)
  • 2 TL Tomatenmark

Zubereitung:

Den Strunk der Weisskohlblätter herausschneiden. Die Blätter 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, abgiessen und zur Seite stellen.

Die Zwiebeln in 2 EL Kokosöl glasig andünsten. Dann den Dinkelschrot dazugeben, kurz anschwitzen und mit der Gemüsebrühe übergiessen.

15 bis 20 Minuten abgedeckt leicht köcheln lassen, anschliessend vom Herd nehmen und weitere 5 Min. nachquellen lassen. Zum Abkühlen in eine Schüssel geben.

Den Tofu mit Salz, Pfeffer, Cayenne oder Chili gut würzen, mit ¾ der Petersilie vermengen und zu der Dinkelschrot-Masse geben. Alles zusammen gut verrühren und noch einmal kräftig abschmecken.

Sobald die Masse so weit abgekühlt ist, dass sie mit den Fingern geformt werden kann, werden die Weisskohlblätter damit gefüllt, zu Rouladen geformt und mit Garn gewickelt oder einem Spiess zusammengehalten.

Jetzt können Sie die Kartoffeln kochen.

Erhitzen Sie 2 EL Kokosöl in einer Pfanne. und braten Sie die Rouladen darin von beiden Seiten kräftig an. Geben Sie den gehackten Weisskohl dazu. Anschliessend giessen Sie die Gemüsebrühe in die Pfanne, rühren das Tomatenmark ein und lassen alles abgedeckt noch einmal 20 Minuten ganz leicht köcheln.

Nehmen Sie danach die Rouladen kurz aus der Pfanne und entfernen Sie das Garn, bzw. den Spiess. Dann lassen Sie die Gemüsebrühe noch einmal kurz aufkochen, geben in der Zwischenzeit das Dinkelmehl in wenig kaltes Wasser, verrühren es gut und dicken die Gemüsebrühe damit an.

Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Cayenne oder Chili sowie Tamari abschmecken und die restliche Petersilie dazugeben.

Die Rouladen zurück in die Sauce geben, bei Bedarf noch einmal kurz erhitzen und zu den Kartoffeln, bzw. dem Püree servieren.

 



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal