Zentrum der Gesundheit
Die Kokos-Torte mit frischen Beeren ist ein Fest für alle Geniesser.
Die Kokos-Torte mit frischen Beeren ist ein Fest für alle Geniesser.

Kokos-Beeren-Torte – vegan und glutenfrei

Letzte Änderung:

Die Kokos-Torte mit frischen Beeren ist ein feines Rezept für spätsommerliche Kaffee- oder Teestunden. Konzipiert wurde es von Elfe Grunwald, Gourmetköchin für vegane und vegetarische Spezialitäten. Der Boden ist aus Nüssen und Kokosmehl zubereitet und damit glutenfrei. Die Füllung besteht aus einer erfrischenden Kokos-Beeren-Creme und erfüllt – übergossen mit fruchtigem Himbeerguss – ausnahmslos alle Tortensehnsüchte. Die Torte ist frei von tierischen Bestandteilen und somit rein vegan.

Kokos-Beeren-Torte – Das Rezept

Für eine runde Springform mit 26 cm Durchmesser

Erforderliche besondere Küchengeräte

1 Tortenring

Gerät zum Nüsse mahlen, z. B. Mixer, Küchenmaschine, Nussmühle o.ä.

Zutaten für den Boden

(Die meisten Zutaten erhalten Sie in Ihrem Bio-Onlinehandel, im Naturkostfachgeschäft oder im Reformhaus)

120 g Paranüsse
200 g Kokosmehl
150 g Distelöl oder Sonnenblumenöl
150 g Kokosblütenzucker
1 Päckchen Bio-Vanillepudding oder Bio-Vanille Crème
200 ml Mandelmilch (oder Fertig-Mandelmilch)
200 g Apfelmus mit Mango
½ Päckchen Weinsteinbackpulver

Zubereitung Tortenboden

Den Backofen vorheizen, z. B. bei Umluft auf 180 Grad. Die Paranüsse z. B. im Mixer fein mahlen. Das Kokosmehl und das Öl mit dem Schneebesen verrühren. Paranüsse, Kokosblütenzucker, Mandelmilch, Vanillepudding, Apfelmus und Backpulver dazu geben und ebenfalls gut vermischen.

Eine Springform mit etwas Öl ausreiben und die Kuchenmasse in die Form füllen. Glatt streichen und im vorgeheizten Ofen 20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Zutaten für die Creme

2 Dosen Kokosmilch à 400 ml, z. B. von Morgenland (keine Kokosmilch aus dem Tetrapack, da diese zu flüssig ist) – 1 Tag vor der Tortenzubereitung die Dosen in den Kühlschrank stellen!
100 g Puderzucker aus Roh-Rohrzucker
2 EL Flohsamenschalen
200 g Heidelbeeren

Zubereitung der Creme-Füllung

Die Kokosmilchdosen öffnen und den festen Teil der Kokosmilchmasse in eine Schüssel geben (den flüssigen Teil der Kokosmilch zur Weiterverwendung, z. B. für Suppen in einem metallfreien Gefäss im Kühlschrank aufbewahren). Alle weiteren Zutaten für die Creme mit dem Schneebesen aufschlagen. Einen kleinen Teil der Creme – ca. 3 EL für den Tortenrand – aufbewahren. Die Heidelbeeren untermischen. Den Tortenring um den Tortenboden legen, dann die Heidelbeer-Creme auf den Boden streichen.

Die Torte 30 Minuten kalt stellen.

Zutaten für Himbeerguss und Deko

1 TL Agar Agar
350 ml Wasser
2 EL Kokosblütenzucker
0,2 cl Himbeersirup ohne Zucker (1 Schnapsgläschen)
200 g Himbeeren (150 g für den Guss, 50 g für die Deko)
50 g Kokoschips
Wenn gewünscht einige Blättchen Zitronenmelisse zur Deko

Zubereitung des Himbeergusses

Alle Zutaten (ausser Himbeeren, Kokoschips und Zitronenmelisse) verrühren und aufkochen. Zwei Minuten leicht köcheln lassen, dabei ständig rühren. Im Topf abkühlen lassen.

Sobald das Gelee abgekühlt ist, die Torte mit dem Tortenring aus dem Kühlschrank nehmen und das Gelee oben auf die Tortencreme streichen. 150 g Himbeeren auf dem Guss verteilen. 30 Minuten kalt stellen bis das Gelee fest geworden ist.

Torte aus dem Kühlschrank nehmen und die restlichen 50 g Himbeeren auf der Torte verteilen und mit der Zitronenmelisse dekorieren. Den Tortenring vorsichtig abnehmen, den Tortenrand mit der restlichen Kokoscreme bestreichen und die Kokosflocken leicht andrücken.

Das Rezept stammt von: Elfe Grunwald, Gourmetköchin für vegane und vegetarische Köstlichkeiten

Diese Produkte könnten Sie interessieren


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal