Zentrum der Gesundheit
Kokosnuss-Eis

Kokosnuss-Eis

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Die Kokosnuss enthält spezielle Fettsäuren - die sogenannten mittelkettigen Triglyceride (MCT). Eine besondere Eigenschaft der MCTs ist, dass sie im Körper schneller in Energie umgewandelt werden als andere Fettsäurearten. Daher landen sie auch nur selten im Fettgewebe, so dass sie nicht dick machen.

Zutaten und Zubereitung "Kokosnuss-Eis"

Zutaten:

  • 400 ml Mandelmilch (oder Hafermilch)
  • 100 g Kokosraspeln
  • vegane Sahne (Soja- oder Hafersahne)
  • 2 Bananen
  • 1 TL Bourbon-Vanille
  • Yaconsirup nach Geschmack

Zubereitung:

Die Kokosraspeln unter Rühren mit der Milch aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Dann alles durch ein Haarsieb streichen oder durch ein sauberes Baumwolltuch pressen.

Die Milch zusammen mit den Bananen und der Vanille in den Mixer geben.

Nun mit der veganen Sahne auf 500 ml auffüllen und alles noch einmal durchmixen. Bei Bedarf mit etwas Sirup nachsüssen.

Die Masse im Kühlschrank etwa 1 Stunde kühlen, dann in die Eismaschine füllen und gefrieren lassen.


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal