Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Kommentare zu «Kokosöl – Tipps zur Haut- und Körperpflege»

Den Artikel aufrufen

Julia schrieb am 11.03.2018

Hallo liebes ZdG-Team,
kann man das Kokosöl auch auf die Augenpartie eintragen?
LG Julia

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Julia

Kokosöl wird nicht von jedem Hauttyp vertragen. Hier muss man selbst austesten, ob es geht oder nicht. Wenn ja, dann kann man Kokosöl als Augenpartiecreme verwenden, aber auch sehr gut zum Abschminken von Augenmakeup.

Viele Grüsse

Ihr Team vom

Zentrum der Gesundheit

anonym schrieb am 12.02.2018

Liebes Zentrum der Gesundheit,

hier Anregungen:

1. Die Webseite war meiner meiner nach vor der Umstellung wesentlich besser gestaltet.

2. Seit ich Kokosöl als Gesichtspflege verwende und nichts anderes ist meine Haut weniger empfindlich, gerötet und juckend. Vielleicht hilft diese Information
auch anderen.

3. Dr Weston Price hat ein sehr empfehlenswertes Buch geschrieben, insbesondere die Photos sprechen Bände. Leider gibt es keine Übersetzung in
die deutsche Sprache.
Kurz: er hat aufgrund der Beobachtungen an seinen Patienten versucht Menschen zu finden, die gesund sind und herauszufinden, warum sie
gesund sind (nicht wer krank ist und warum). Er hat solche Menschen nur in bestimmten Gebieten gefunden, z.B. abgelegenes Bergdorf in der
Schweiz. Die Menschen hatten perfekte Zähne, auch was die Form angeht, waren gesund, leichte Geburten, zufrieden, keine Kriminalität, kaum
TBC, keine schreienden Babies etc..
Er hat die Ernähung untersucht und obwohl die gefundenen Gemeinschaften unterschiedliche Ernährungsformen hatten war eines gemeinsam:
10 mal mehr Mineralien als die „zivilisierte“ Welt, 4 mal mehr fettlösliche Vitamine.
Insbesondere wurde auch dafür Sorge getragen, oder es kam natürlicherweise zustande, dass die Böden nicht auslaugen, bzw. diese gewechselt, wo Ackerbau
betrieben wurde, oder Vieh gehalten wurde.
Kaum kam der Krämerladen o.ä. und es wurde Zucker, weißes Mehl, Konserven angeboten und gegessen gab es Karies, bei den Kindern und
Jugendlichen Zahnfehlstellungen, schwere Geburten, Deformationen etc.etc.
Auch wenn man alles im Prinzip weiß, das Buch ist eine Offenbarung.
Es ist ziemlich dick und was man auch machen kann ist das Rückcover lesen, die Photos ansehen und das ein oder andere Kapitel lesen.

Und: vielen Dank dafür, dass Ihr die Informationen ins Netz stellt!

Liebe Grüße

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Unsere Seite wurde insbesondere für Smartphone- und Tabletuser optimiert, da inzwischen die Mehrheit unserer LeserInnen von diesen Gerätschaften aus auf unser Portal zugreift. Vom herkömmlichen Laptop oder PC aus kann das neue Design zunächst ungewohnt erscheinen. Die Suchfunktion jedoch wurde enorm ausgebaut und die Lesbarkeit verbessert. Daher ist die Nutzung unserer Seite durch die Umstellung im Grossen und Ganzen angenehmer geworden.


Ja, Kokosöl kann vielen Menschen helfen - auch in der Körper- und Gesichtspflege:

Kokosöl als Hautpflege

Allerdings nicht allen

Die Forschungsergebnisse von Dr. Weston A. Price gibt es auf Deutsch inkl. der Fotos. Das Buch heisst: Gefährdete Menschheit - Ursachen und Verhütung der Degeneration von A. von Haller

Noch einmal lieben Dank!

Ihr Team vom

Zentrum der Gesundheit

Ci schrieb am 16.01.2016

Hallo, habe gerade einen Kommentar gelesen von Isa Ensar, die fragte, woran es liegt, dass das Natron im Deo peelig und sandig ist. Das liegt nicht an der Maisstärke. Ich hätte ihr gerne geantwortet oder bitte Euch hiermit, dies an Sie weiterzuleiten, sofern dies möglich ist :) Ich kenne das Problem und es liegt daran, welches Natron man hernimmt. Die Marke bei dm z.B. K.... Natron ist grobkörniger als feines Natron und löst sich kalt angemischt nicht auf. Ich weiß wo man feines, pudriges Natron kaufen kann, das für Kosmetikzwecke geeignet ist, darf hier aber nicht ins Detail gehen. Oder man mörsert oder mahlt gröberes Natron. Danke

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Ci
Vielen Dank für Ihren Hinweis :-)
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Adi schrieb am 28.11.2015

Hallo, ich würde gerne wissen, ob man das Kokosöl auch bei Schuppenflechte anwenden kann, gerade auch auf dem Kopf. Ich würde mich sehr für eine Antwort freuen. Vielen Dank im Voraus

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Adi
Kokosöl wird von vielen Menschen bei Schuppenflechte angewandt. Da jedoch jeder und auch jede Schuppenflechte anders reagiert, müssten Sie es einfach probieren, sich das Kokosöl bei Ihnen auswirkt. Selbstverständlich kann es auch im Kopfbereich eingesetzt werden, fettet dort natürlich auch das Haar...
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Adi schrieb am 21.11.2015

Hallo, ich hab eine Frage zum Kokosöl. Sie schreiben, dass es zur Pflege empfindlicher Haut und gegen Schuppen gut ist. Wie sieht es bei Schuppenflechte aus? Kann ich es da auch anwenden? Oder gibt es etwas geeignerteres, was vor allem der geschundenen Kopfhaut hlft? Vielen Dank für Ihre Antwort

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Adi
Die Schuppenflechte ist wie jede Krankheit sehr individuell zu betrachten. Was dem einen hilft, muss beim anderen noch lange nichts bewirken. Daher kommt man ums Ausprobieren nicht herum. Kokosöl kann angewandt werden, Olivenöl und Leinöl ebenfalls. Sie können jedoch auch eine basische Pflegeserie und Kopf-/Haarpflege ausprobieren, die bei sehr vielen Psoriasis-Patienten sehr gut hilft. Denken Sie aber in jedem Fall auch an die inneren Massnahmen wie Darmsanierung, Ernährungsumstellung und Entzündungshemmung.
Weitere Informationen zum Thema Schuppenflechte finden Sie hier, hier und hier.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

isa ensar schrieb am 18.07.2015

Hallo liebes ZDG ich habe mir das deo aus kokos öl, maisstärke, und reinem natron pulver gemacht aber leider schmielst das natron nicht obwohl ich sehr lange gerührt habe. Es reibt beim auftragen und kann es erwas schwer gleichmäsig auf den achseln verteilen. Es ist wie ein peeling. Was könnte der grund dafür sein könnte ich es noch bearbeiten damit es sanfter und geschmeidiger wird und nicht reibt oder ist es normalerweise auch so. Ich wollte noch wissen ob ich ein kristall deo aus potassium Alum vom naturkosmetik laden ohne bedenken benutzen kann ? Ich habe den ph wert gemessen und der lag bei 3,0 oder so. Vielen dank im vorraus.

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo isa ensar
Das Natron sollte sich auflösen, die Maisstärke hingegen nicht. Sie können die Rezeptur einmal ohne Maisstärke probieren. Die üblichen Deo-Kristalle bestehen aus einer Aluminiumverbindung und werden deshalb im Allgemeinen nicht empfohlen, da man ja mit einem gesunden Deo gerade Aluminium vermeiden möchte.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

daniel gau schrieb am 09.07.2014

hallo, ich leide seit jahren unter nagelpilz. ein koreanischer kollege hat mir erzählt, in seinem land wird das mit kokosöl behandelt. ich war erst skeptisch, habe es aber ausprobiert. nach 3 tagen ließen sich die kranken stellen ganz leicht ablösen. und der gesunde nagel wächst jetzt wieder nach. ich bin begeistert.

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Daniel
Vielen Dank für Ihren spannenden Erfahrungsbericht!
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Murali schrieb am 08.07.2014

Hallo liebes ZdG-Team, meine Frage betrifft das Kokos-Öl-Deo: Da das Öl bei Sommertemperaturen bereits flüssig ist, konnte ich die Zutaten direkt mit dem Schaumlöffel mischen. Beim Auftragen auf die Achseln kam es mir allerdings eher wie ein Kökos-Öl-Peeling vor. Das Natronpulver ist ein wenig rober als das Maismehl. Daher nehme ich an, dass das den Peeling-Effekt verursacht. Ich könnte natürlich die Mischung nun als Gesichtspeeling verwenden. Vielleicht haben Sie aber auch einen Tipp, wie ich das "Deo" noch bearbeiten kann, damit es unter den Achseln nicht reibt... Vielen Dank für einen Kommentar.

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Murali
Das Natron wird im flüssigen Öl so lange gerührt, bis es sich aufgelöst hat. Auch wird kein MaisMEHL, sondern MaisSTÄRKE verwendet, die sehr, sehr fein ist und eigentlich nicht reibt. Vielleicht probieren Sie es noch einmal auf diese Weise und verwenden Ihr augenblickliches Deo tatsächlich als Peeling :-)
Sie können die Maisstärke jedoch auch ganz weg lassen und dafür etwas mehr Natron nehmen.
Liebe Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Mare1 schrieb am 25.02.2014

Hallo, Wenn Kokosöl anregend auf die Schilddrüse wirkt, wäre dann jemandem mit starker Schilddrüsenüberfunktion eher abzuraten es zu nehmen? Gibt es eine Empfehlung wie das Kokosöl bei vorliegender Überfunktion (mit kalimzol oder so ähnlich behandelt) einzunehmen wäre? Danke und Gruss, Mare

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Mare
Kokosprodukte sind natürliche Lebensmittel und werden sie in ganz normalen Mengen verzehrt, dann regulieren sie lediglich, machen aber nicht krank. Das heisst, eine Schilddrüse würde nie über Gebühr aktiviert, nur weil man jetzt jeden Tag 2 Löffel Kokosöl zum Kochen oder Backen verwendet und ab und zu Kokosflocken und Kokosmehl verwendet.
Liebe Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Maria474 schrieb am 18.11.2013

Liebes ZDG-Team! Danke für den tollen Artikel! Ich verwende Kokosöl seit einigen Wochen und würde es auch gerne statt einer Tagescreme verwenden, allerdings habe ich große Bedenken ob es ausreicht, die Gesichtshaut nur damit zu pflegen, allein schon aufgrund der Umweltgifte, denen unsere Haut heutzutage immer stärker ausgesetzt ist.

Wie sieht es mit Anti aging aus? Sollte man sich da lieber eine Creme kaufen und wenn ja, welche ist besonders gut geeignet? Sollte für die Augenpartie eine Creme verwendet werden oder würde auch da das Kokosöl ausreichen? Ich bin ein wenig verwirrt, weil man oft liest, dieses und jenes ist gut wenn man Falten vorbeugen möchte, speziell Aloe Vera wird in dem Zusammenhang oft erwähnt. Danke im Voraus!

Liebe Grüße, Maria

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Maria
Welche Pflege Ihre Haut benötigt, hängt in erster Linie von Ihrer Haut ab, vom Hauttyp, den Bedürfnissen Ihrer Haut und den Belastungen, die Ihre Haut täglich ausgesetzt ist. Manchen Hauttypen genügt das Kokosöl. Andere wiederum fühlen sich sehr viel wohler mit einer abgestimmten basischen Hautpflege. Lassen Sie sich am besten bei Ihrem basischen-Kosmetik-Händler ausführlich beraten.

Kokosöl kann jedoch in die Hautpflege integriert werden, z. B. als Nachtpflege. Kokosöl hat ferner eine sehr gute Anti-Aging-Eigenschaft, zumal es sich um ein sehr stabiles Öl handelt, das nicht - wie viele andere Öle, aus denen Kosmetika hergestellt sind - freie Radikale produziert.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Vorherige Seite 1 von 2 Nächste