Kuchen

Kokosplätzchen

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 15.01.2018
  • 0 Kommentare
Kokosplätzchen
© Mariusz S. Jurgielewicz - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Die Kokosnuss und ihr Kokosöl sind überaus gesund. Ob Demenz, Diabetes, Übergewicht, Pilzinfektionen oder sogar Krebs, ein regelmässiger Verzehr von Kokosprodukten kann helfen, all diesen Problemen wirksam Paroli zu bieten.

Zutaten

Für die Plätzchen

  • 250 g Kokosraspeln
  • 50 g helles Dinkelmehl
  • Ei-Ersatz für 1 Ei (z. B. 1/2 grosse Banane pürieren)
  • Oblaten (= Esspapier)

Flüssige Zutaten und Gewürze

Zubereitung

Den Backofen auf 180° C vorheizen. Vermischen Sie das Kokosöl mit dem Agavensirup und Salz in einer Schüssel und verrühren das Ganze mit dem Mixer, bis Sie eine sahnige, helle Masse erhalten. Fügen Sie dann die Kokosraspeln und den Eiersatz hinzu und verrühren alles gründlich miteinander. Rühren Sie nun 1 EL Kokosmilch in die Masse, geben dann 1 EL Mehl hinzu und vermischen es gut. Wiederholen Sie diesen Vorgang so lange, bis Milch und Mehl verarbeitet sind. Es muss eine sämige Masse entstehen. Fügen Sie ggf. noch einige extra Löffel Kokosmilch hinzu.

Verteilen Sie auf dem Backblech genügend Oblaten (lassen Sie die Blätter an allen Seiten 1 cm überlappen), um damit eine Fläche von 40 x 25 Zentimeter zu bedecken. Legen Sie den Teig in die Mitte der Oblatenfläche und drücken ihn mit einer Gabel vorsichtig nach aussen, bis an die Obladenränder. Erstellen Sie so ein gleichmässiges Viereck und malen Sie mit der Gabel ein schönes Muster auf die Oberfläche.

Schieben Sie das Backblech für etwa 25 Minuten in den Ofen. Die Plätzchen sollten dann eine goldbraune Farbe angenommen haben. Nehmen Sie das Kokosgebäck aus dem Ofen, lassen es 3 Minuten abkühlen und schneiden es noch warm in mundgerechte Stückchen, bevor es vollständig abgekühlt ist. Schneiden Sie auch gleich die überschüssigen Oblaten weg. Bewahren Sie das Gebäck in einer luftdichten Keksdose und konsumieren Sie es innerhalb einer Woche.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren