Konjak Rezepte

Weisse Bohnen mit Konjak-Reis – basenüberschüssig

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 04.01.2019
  • 0 Kommentare
Weisse Bohnen mit Konjak-Reis – basenüberschüssig
© ZDG/nigelcrane

Der basische Konjac-Reis hat so gut wie keine Kalorien und Kohlenhydrate, so dass er im Nu überflüssige Pfunde purzeln lassen kann. Zudem gehört die Konjacwurzel zu den basischsten Lebensmitteln überhaupt und hat überdies zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Bohnen und den Konjak-Reis

  • 250 g Konjak-Reis - über einem Sieb gründlich spülen
  • 100 g weisse Bohnen (Abtropfgewicht) - über einem Sieb abtropfen lassen
  • 60 g Zwiebel - fein würfeln
  • 80 g Karotte - halbieren und in dünne Scheiben schneiden
  • 40 g Stangensellerie - in dünne Scheiben schneiden
  • 1 grosse Knoblauchzehe - fein würfeln

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 200 ml passierte Tomaten
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl, erhitzbar
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/4 TL Paprikapulver, geräuchert
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 EL fein gehackter Salbei
  • 1 TL Bohnenkraut, getrocknet

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 10 Minuten, Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten

Den Konjak-Reis nach Packungsangabe zubereiten.

Das Olivenöl in einem mittelgrossen Topgf erhitzen und die Zwiebeln zusammen mit dem Knoblacu darin 1 Min. leicht anbraten. Dann die Karotten und den Sellerie dazugeben und 1 Min. mitbraten.

Das Tomatenmark einrühren, mit Gemüsebrühe ablöschen, Salbei und Bohnenkraut in die Brühe geben und das Ganze 5 Min. köcheln lassen. Die passierten Tomaten einrühren und 2 Min. mitköcheln.

Schliesslich die Bohnen und den Reis dazugeben und mit Paprikapulver und Cayenne würzen. Den Topf vom Herd nehmenund das Ganze noch etwas ziehen lassen.

Bei Bedarf mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 204 kcal
  • Kohlenhydrate: 3 g
  • Eiweiss: 2 g
  • Fett: 11 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit