Zentrum der Gesundheit
Eine kranke Lunge.
Krankheiten

Lungenerkrankungen

Lungenerkrankungen betreffen immer mehr Menschen - und die wenigsten wissen, wie gut sich Asthma, COPD u. a. mit naturheilkundlichen Mitteln positiv beeinflussen lassen.

Weitere Kategorien in diesem Bereich

Autor: Carina Rehberg
4 min

Asthma: Folge von Vitamin-D-Mangel

Vitamin-D-Mangel wird inzwischen mit sehr vielen Beschwerden in Zusammenhang gebracht. In verschiedenen Studien zeigte sich auch bei Asthma eine Verbindung. Vitamin-D-Mangel könnte somit die Entstehung von Asthma begünstigen – insbesondere bei Kindern, und zwar dann, wenn die Mutter während der Schwangerschaft nicht gut mit Vitamin D versorgt war. Auch wer bereits Asthma hat, sollte unbedingt seinen Vitamin-D-Spiegel überprüfen lassen. Wird das fehlende Vitamin D supplementiert, könnte sich damit eine Besserung des Asthmas erzielen lassen.
Autor: Carina Rehberg
4 min

Kräuter gegen Asthma

Kräutertees können jede Therapie begleiten. Schliesslich heisst es: Für jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen. Für Asthma sind es gar mehrere. Kombiniert man sie, ergänzen sie sich perfekt. Sie verflüssigen den Schleim in den Atemwegen, verbessern die Durchblutung und – was bei Asthma besonders wichtig ist – sie wirken entkrampfend und beruhigend. Da es neben den europäischen Heilkräutern auch die Kräuter der Traditionellen Chinesischen Medizin gibt, stellen wir Ihnen beide Teekombinationen vor.
Autor: Carina Rehberg
14 min

Heilpflanzen für Lungen und Atemwege

Heilpflanzen für die Lungen und Bronchien sind wichtiger denn je. Denn Infektionen der Atemwege scheinen immer hartnäckiger zu werden, und es dauert immer länger, bis Betroffene von ihren zahlreichen Symptomen vollständig geheilt sind – auch dann, wenn Medikamente eingenommen werden. Heilkräuter lindern nicht nur die Symptome, sondern stärken die Atemwege und können sogar bestehende Schäden an der Lunge wieder reparieren. Nachfolgend stellen wir Ihnen die besten Heilpflanzen vor, die Ihre Lungengesundheit deutlich verbessern können.
Autor: Carina Rehberg
4 min

Ballaststoffe schützen vor Lungenkrankheiten

Eine ballaststoffreiche Ernährung schützt nicht nur vor Diabetes und Herzkrankheiten, sondern ausserdem vor Lungenkrankheiten – so eine Studie, die in den Annals of the American Thoracic Society veröffentlicht wurde. Menschen, die sich ballaststoffreich ernähren, zeigten in dieser Untersuchung sehr viel bessere Lungenfunktionen – und das bei nur knapp 20 Gramm Ballaststoffen pro Tag. Welche Lebensmittel müsste man essen, um diese Ballaststoffmenge aufzunehmen?
Autor: Sybille Müller
4 min

Schwangerschaft: Ballaststoffe schützen Kind vor Asthma

In der Schwangerschaft sind Ballaststoffe besonders wichtig. Getreidekeimlinge, Früchte, Nüsse, Samen und Gemüse regen die Darmtätigkeit an, vermindern Heisshungerattacken und versorgen die werdende Mutter und ihr Baby mit wichtigen Nährstoffen. Doch Ballaststoffe schützen den Nachwuchs nach der Geburt auch vor einer Krankheit, unter der immer mehr Kinder zu leiden haben: Eine Studie hat nun gezeigt, dass eine ballaststoffreiche Kost in der Schwangerschaft die Asthma-Anfälligkeit drastisch reduziert.
Autor: Carina Rehberg
2 min

Asthmatiker brauchen Vitamin-D

Eine Nahrungsergänzung mit Vitamin-D könnte selbst solchen Asthmapatienten helfen, die nicht auf die Behandlung mit starken Medikamenten wie Cortison ansprechen. Zu diesem Ergebnis kam eine wissenschaftliche Studie aus Israel an 21.000 Asthmatikern. Je niedriger der Vitamin-D-Spiegel der Testpersonen, desto höher war ihr Risiko für einen Asthmaanfall oder andere Komplikationen. Umgekehrt könnte eine Vitamin-D-haltige Nahrungsergänzung Asthmasymptome lindern und Asthma-Anfällen vorbeugen.
Autor: Zentrum der Gesundheit
3 min

Rauchender Vater erhöht Asthma-Risiko

Ist der Vater bei der Empfängnis Raucher, erhöht sich das Asthma-Risiko seines künftigen Kindes – wie norwegische Forscher herausfanden. Ja, es genügt schon, wenn der Vater in früherer Zeit einmal Raucher war. Je früher der Vater mit dem Rauchen angefangen und je länger er geraucht hat, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Kind an nicht-allergischem Asthma erkrankt.
Autor: Carina Rehberg
6 min

Kinder mit Asthma - Sieben ganzheitliche Massnahmen helfen

Immer mehr Kinder leiden an Asthma. Wenn auch Ihr Kind dazu gehört, können sieben ganzheitliche Massnahmen zu einer enormen Linderung der Asthma-Symptome führen. Resignieren Sie also nicht und verlassen Sie sich nicht nur auf Medikamente. Die Umsetzung unserer sieben Tipps bei Kinder-Asthma lohnt sich.
Autor: Carina Rehberg
5 min

Schwangerschaft und Nüsse: Gefahr für Ihr Baby?

Schenkt man traditionellen Ernährungsempfehlungen Glauben, sollten Schwangere und Kinder Nüsse meiden wie der Teufel das Weihwasser. Zu gross scheint die Allergie- oder Erstickungsgefahr. Die Wissenschaft selbst ist sich in der Nuss-Frage uneinig. Neue Forschungserbnisse bringen nun Licht ins Dunkel der verteufelten Beziehung zwischen Nüssen und Allergien. Wir gehen der Nuss-Frage auf den Grund und verraten, wie sich die energiereichen Schalenfrüchte gerade in der Schwangerschaft und im Kindesalter nützlich machen.
Autor: Carina Rehberg
3 min

Brokkoli kann bei Atemwegserkrankungen hilfreich sein.

Brokkoli ist gesund, das ist nichts Neues. Doch wussten Sie, dass der grüne Kohlkopf aus der Familie der Kreuzblütler selbst schweren Atemwegserkrankungen vorbeugen kann? Welche Erfolge mit dem regelmässigen Genuss von Brokkolisprossen erzielt werden können und welche Rolle der sekundäre Pflanzenstoff Sulforaphan dabei spielt, zeigt eine Studie der University of California (UCLA).