Zentrum der Gesundheit
  • Vitamin D erhöht Testosteronspiegel
3 min

Vitamin D erhöht Testosteronspiegel

Vitamin D ist ein Vitalstoff, der an vielen äusserst wichtigen Körperprozessen beteiligt ist. Fehlt das Vitamin kommt es zu den unterschiedlichsten Gesundheitsbeschwerden und Krankheiten. Auch ein sinkender Testosteronspiegel kann zu den Symptomen eines Vitamin-D-Mangels gehören. Wenn Sie daher an einem niedrigen Testosteronspiegel leiden und Ihren Testosteronspiegel auf gesunde und natürliche Weise erhöhen möchten, dann denken Sie in jedem Fall auch an Vitamin D. Denn das Hormon kann nur steigen, wenn Sie gut mit dem Vitamin versorgt sind.

Aktualisiert: 04 Januar 2023

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Vitamin D und der Testosteronspiegel

Die Symptome eines niedrigen Testosteronspiegels beim Mann können vielfältig sein. Natürlich gehören die schwindende Libido und Potenzstörungen dazu. Doch können auch psychische Besonderheiten auftreten, wie unbegründete Ängste und Reizbarkeit. Wenn der Bartwuchs weniger wird, die Leistungsfähigkeit sinkt und selbst die Muskelkraft nachlässt, dann ist ein sinkender Testosteronspiegel eine sehr wahrscheinliche Ursache ( 1 ). Der Spiegel sinkt jedoch nicht einfach so, sondern nur unter bestimmten Voraussetzungen. Zu diesen Voraussetzungen könnte ein Vitamin-D-Mangel gehören, der bekanntlich in unseren Breiten sehr weit verbreitet ist.

Vitamin D ist zunächst einmal gemeinsam mit Zink, Magnesium und den B-Vitaminen für die Bildung des Testosterons erforderlich. Zusätzlich ist es an der Regulierung des Hormons beteiligt, indem es die Aromatase hemmt, ein Enzym, das die Umwandlung von Testosteron in Östrogen in die Wege leitet und auf diese Weise den Testosteronspiegel erhöhen kann ( 3 ). 3.000 IE des Vitamins pro Tag sollen dazu bereits genügen.

* Vitamin D3 + K2 finden Sie hier unter diesem Link.

Einnahme von Vitamin D hebt den Testosteronspiegel

Im Jahr 2011 wurde im Fachmagazin Hormone and Metabolic Research ein Artikel der Medical University of Graz veröffentlicht ( 2 ). Darin war zu lesen:

Die männlichen Fortpflanzungsorgane gehören zu den Zielgeweben des Vitamin D. Daher liegen bereits Daten vor, die einen Zusammenhang zwischen den Vitaminwerten und dem Testosteronspiegel beim Mann zeigen."

Man stellte den Testosteronspiegel von 54 gesunden, aber übergewichtigen Männern (zwischen 20 und 49 Jahren) fest. Der Wert befand sich an der unteren Grenze, war also sehr niedrig. Ihr Vitamin-D-Spiegel war ebenfalls sehr niedrig (um 20 ng/ml), nämlich schon so niedrig, dass es sich um einen Mangel handelte.

Die Männer sollten nun ein Jahr lang entweder 3.000 IE Vitamin D oder ein Placebopräparat einnehmen. Anschliessend war der Vitamin-D-Wert in der Vitamin-Gruppe durchschnittlich um 20 ng/ml gestiegen, in der Placebogruppe war er niedrig geblieben. Der Testosteronspiegel war in der Vitamin-Gruppe ebenfalls signifikant gestiegen, in der Placebogruppe konnte hier keine positive Änderung festgestellt werden.

Je höher der Vitamin-D-Spiegel, umso höher der Testosteronspiegel

Auch in einer weiteren Studie zu diesem Thema – sie stammt aus dem Jahr 2015 – zeigte sich, dass der Testosteronspiegel mit dem Vitamin-D-Spiegel korreliert. Je höher und gesünder also der Vitamin-D-Spiegel, umso höher und gesünder war bei den Probanden auch der Testosteronspiegel. In dieser Studie waren die Teilnehmer älter, nämlich zwischen 65 und 89 Jahre alt ( 4 ).

Natürlich ist ein Vitamin-D-Mangel nicht die einzige Ursache eines niedrigen Testosteronspiegels, so dass die Einnahme des Vitamins nur EINE Komponente im Rahmen einer ganzheitlichen Therapie zur Erhöhung des Hormons darstellen sollte. Weitere Massnahmen finden Sie hier: Testosteronspiegel natürlich erhöhen

Testosteronspiegel messen

Bevor man Massnahmen zur Erhöhung des Testosteronspiegels ergreift, sollte zunächst überprüft werden, ob die vorhandenen Symptome tatsächlich die Folgen eines zu niedrigen Spiegels sind und nicht womöglich andere Ursachen haben. Daher kann man beim Arzt die Höhe des Spiegels im Blut messen lassen.

Doch gibt es inzwischen auch einen Heimtest über eine Speichelprobe. Der Vorteil ist – abgesehen von der Einfachheit der Probenentnahme – dass im Speichel ausschliesslich das freie Testosteron gemessen werden kann, während im Blut meist das Gesamttestosteron bestimmt wird. Da jedoch nur das freie Hormon aktiv und wirksam ist, ist dieser Wert natürlich auch aussagekräftiger.

Man erhält beim Heimtest ein Testkit mit allen erforderlichen Materialien sowie einer ausführlichen Anleitung. Ihre Speichelprobe senden Sie dann in einem beiliegenden Umschlag an das angegebene Labor und erhalten von dort nach einigen Tagen Ihre Werte per Post oder Email.

Auch Ihren Vitamin-D-Spiegel können Sie entweder von Ihrem Hausarzt oder per Heimtest bestimmen lassen. Näheres dazu sowie zur richtigen Dosierung und Einnahme des Vitamins lesen Sie hier: Vitamin D – Die richtige Einnahme

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde auf Grundlage (zur Zeit der Veröffentlichung) aktueller Studien verfasst und von MedizinerInnen geprüft, darf aber nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung genutzt werden, ersetzt also nicht den Besuch bei Ihrem Arzt. Besprechen Sie daher jede Massnahme (ob aus diesem oder einem anderen unserer Artikel) immer zuerst mit Ihrem Arzt.

Liebe Leserinnen und Leser,
Hier haben Sie die Möglichkeit, bei unseren Artikeln einen Kommentar zu hinterlassen. Wir freuen uns über Lob, aber auch über konstruktive Kritik. Wenn Sie Kritik anbringen, geben Sie bitte auch die Quelle/Studie an, auf die Sie sich beziehen.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit

Quellen
  1. (1) Wehr E et al.,Association of vitamin D status with serum androgen levels in men, Clin Endocrinol (Oxf), August 2010, (Zusammenhang zwischen Vitamin D und Serum-Androgen-Spiegel bei Männern)
  2. (2) Pilz S et al.,Effect of vitamin D supplementation ontestosteronelevels in men, Horm Metab Res., März 2011, (Der Effekt einer Vitamin-D-Supplementierung auf die Testosteronspiegel von Männern)
  3. (3) Kinuta K et al.,Vitamin D is an important factor in estrogen biosynthesis of both female and male gonads, Endocrinology, April 2000, (Vitamin D ist wichtig für die Biosynthese von Östrogen in den Gonaden bei Frauen und Männern)
  4. (4) Rafiq R et al., Associations of Vitamin D Status and Vitamin D-Related Polymorphisms With Sex Hormones in Older Men, November 2015, J Steroid Biochem Mol Biol, (Verbindung zwischen Vitamin-D-Status und Vitamin-D-bedingte Polymorphismen bei Sexualhormonen älterer Männer)