Zutaten für 4 Portionen

Für die Gnocchi

  • 450 g Hokkaido Kürbis – entkernen, Häutchen entfernen und in kleine Würfel schneiden
  • 320 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 100 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Kurkumapulver
  • 2 Prisen Paprikapulver, edelsüss
  • 2 Prisen Muskatnusspulver

Für die Sauce

  • 130 g Kirschtomaten
  • 60 g getrocknete, eingelegte Tomaten in Streifen schneiden
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 1/2 EL Yaconsirup
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 kleine Knoblauchzehe – reiben
  • 1/2 rote Chilischote – entkernen und in Ringe schneiden
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 1 Prise Vanillemarkpulver
  • 2 EL fein gehacktes Basilikum
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 35 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten

Für die Gnocchi die Kürbiswürfel in einem Topf mit 100 ml Wasser ca. 10 Min. weichkochen. Falls dann noch Flüssigkeit vorhanden sein sollte, diese abschütten. Den Topf mit dem Kürbis zurück auf die Herdplatte stellen und die restliche Flüssigkeit verdampfen lassen.

Die Kürbismasse im Topf fein stampfen, in eine Schüssel geben und das Mehl mit einem Holzlöffel, unter ständigem Rühren, nach und nach dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Kurkuma und Paprika abschmecken und alles glatt kneten. Falls der Teig noch leicht klebrig sein sollte, etwas Mehl dazugeben und nochmals gut durchkneten. Anschliessend den Teig aus dem Topf nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen.

Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren, so dass das Wasser nur noch leicht simmert; eine Schüssel mit kaltem Wasser bereitstellen.

In der Zwischenzeit den Teig in gleich grosse Stücke teilen und diese jeweils zu einer daumengrossen Rolle formen. Dann mit einer Teigkarte in 10-cm-Stücke schneiden und diese zu Kugeln formen.

Wenn du traditionell geformte Gnocchi bevorzugst, verleihst du den Kugeln anschliessend noch die obligatorischen Rillen. Hierzu ein Gnocchi-Brett oder eine Gabel verwenden. Drehe die Gabel um, so dass die gewölbten Zacken nach oben zeigen. Dann drücke eine Kugel nach der anderen ganz leicht über die Zacken nach unten.

Anschliessend einen Teil der Gnocchi in das leicht simmernde Wasser geben. Zuerst werden sie nach unten sinken, um dann langsam wieder an die Oberfläche zu steigen. Dann noch 2 Min. im Wasser ziehen lassen, anschliessend mit einer Schaumkelle herausnehmen und ins kalte Wasser geben. Mit den verbleibenden Gnocchi ebenso verfahren.

Die abgekühlten Gnocchi über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen.

Eine beschichtete Pfanne mit 2 EL Öl erhitzen und die Gnocchi bei mittlerer Hitze ca. 6 Min. goldbraun braten; dabei mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine weitere Pfanne mit 2 EL Öl erhitzen und die getrockneten Tomaten zusammen mit dem Ingwer darin 1 Min. dünsten. Dann Knoblauch, Chili und Tomatenmark einrühren und kurz mitdünsten. Kirschtomaten, Yacon und Vanille dazugeben, mit Wasser ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und 2 Min. köcheln lassen, bis die Sauce etwas eingedickt ist.

Die Gnocchi in die Sauce geben, vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. schliesslich das Basilikum unterheben, die Gnocchi anrichten und geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 526 kcal
  • Kohlenhydrate: 76 g
  • Eiweiss: 13 g
  • Fett: 17 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Rezepte die Ihnen gefallen könnten