Suppen

Kürbiscremesuppe mit gerösteten Kürbiskernen

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 15.02.2019
Kürbiscremesuppe mit gerösteten Kürbiskernen
© ZDG

Der Kürbis strotzt nur so vor Vitalstoffen. Eine leckere Kürbiscremesuppe ist schnell zu bereitet, einfach zu kochen und beliebt. Gute Gründe, um die Kürbis-Saison in vollen Zügen auszukosten!

Zutaten für 4 Portionen

Für die Suppe

  • 400 g Hokkaido Kürbis – waschen, entkernen und würfeln
  • 80 g rote Zwiebeln – schälen und in dünne Scheiben schneiden
  • 20 g Ingwer – schälen und in dünne Scheiben schneiden
  • 30 g Kürbiskerne

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Kokosöl
  • 100 g Kokosmilch
  • 3 EL Kürbiskernöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten

Das Öl in einem Topf erhitzen und Kürbisstücke, Schalotten und Ingwer für 3 bis 4 Minuten darin anschwitzen.

Dann mit der Gemüsebrühe aufgiessen und ca. 20 Minuten lang bei mittlerer Hitze abgedeckt köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseite stellen.

Die Kokosmilch unter die Kürbissuppe fertig gegarte Suppe rühren, pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe in tiefe Teller füllen, mit Kürbiskernöl beträufeln und mit den gerösteten Kürbiskernen bestreuen. Guten Appetit!

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 223 kcal
  • Kohlenhydrate: 9 g
  • Eiweiss: 5 g
  • Fett: 19 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen