Gegrilltes

Liebesäpfel

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 14.09.2006
  • 0 Kommentare
Liebesäpfel
© Africa Studio - Shutterstock.com (Abb. Ähnlich)

Der hohe Gehalt an Ballaststoffen, Flavonoiden und Polyphenolen in Äpfeln reinigt den Körper von Stoffwechselgiften. Der regelmässige Verzehr der vitalstoffreichen Früchte stärkt das Immunsystem und reduziert das Risiko an Herz- und Gefässerkrankungen, Diabetes mellitus und Krebs zu erkranken.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Äpfel

  • 4 Stöcke aus frischem Holz
  • 4 kleine Äpfel

Flüssige Zutaten und Gewürze

Zubereitung

Die Rinde von den Stöcken abschälen, die Stöcke vorne etwas anspitzen. Es ist wichtig, dass das Holz noch nicht zu trocken ist, da es sonst leicht verbrennt.

Die Äpfel vorne auf die Stöcke bohren und etwa 30 Minuten über die Glut halten. Die Äpfel während dieser Zeit immer wieder mit Ahornsirup bepinseln und mit Zimtpulver bestreuen.

Tipp: Die Äpfel werden direkt vom Stock gegessen. Wer sie besonders schön anrichten will, kann nach dem Grillen frisches Laub straussartig um die Äpfel herum binden.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit