Eintöpfe

Linsen-Curry – vegan

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 28.01.2019
Linsen-Curry – vegan
© Wiktory - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Hier finden Sie das Rezept für ein veganes Linsen-Curry. Unser Linsencurry ist sehr nahrhaft, denn sie verfügt über einen hohen Eiweissanteil, zudem ist sie äusserst lecker zubereitet.

Zutaten für 4 Portionen

Für das Curry

  • 250 g braune Linsen – über Nacht in reichlich Wasser einweichen
  • 200 g Karotten – in kleine Würfel schneiden
  • 200 g Zucchini – in kleine Würfel schneiden
  • 200 g Zwiebeln – in feine Streifen schneiden
  • 3 Knoblauchzehen – fein hacken

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 250 ml Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 2 EL Kokosöl
  • 50 g Soja Creme oder Hafersahne
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 - 2 EL Currypulver
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 100 g Kokosflocken

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 1 Stunde und 5 Minuten

Das Linsenwasser abgiessen und die Linsen unter fliessend kaltem Wasser gut spülen. Dann in einen Topf geben, die 3-fache Wassermenge zugeben und ungesalzen zum Kochen bringen. die Hitze reduzieren und etwa 45 Minuten weich köcheln lassen. Überschüssiges Wasser abgiessen.

In der Zwischenzeit die Karotten- und Zucchiniwürfel in 1 EL Öl zugedeckt 15 Minuten dünsten. Anschliessend mit Ahornsirup beträufeln und mit Salz würzen. Dann die Soja Creme (Hafersahne) unterziehen. Beiseite stellen und warm halten.

Nachdem die Linsen gegart sind, Zwiebeln und Knoblauch in einem breiten Topf in1 EL Öl glasig dünsten.

Dann das Currypulver unterrühren und die Linsen dazugeben. Alles unter ständigem Rühren kurz anschwitzen, mit der Brühe ablöschen und aufkochen lassen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Linsencurry auf einer warmen Servierplatte anrichten, die Gemüsemischung darauf verteilen und mit den Kokosflocken bestreut servieren.

Dazu passt Basmatireis oder Fladenbrot.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 544 kcal
  • Kohlenhydrate: 52 g
  • Eiweiss: 21 g
  • Fett: 26 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen