Zentrum der Gesundheit
Linsensalat

Linsensalat

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Linsen sollten vor dem Kochen gut gewaschen werden. Die ungeschälten Varianten werden über Nacht eingeweicht und am nächsten Tag in frischem, kaltem Wasser aufgesetzt und ohne Salz gekocht, sonst werden sie nicht weich. Ein Spritzer Zitronensaft oder Essig (nach dem Garen) intensiviert das feine Linsenaroma.

Linsensalat

Für 4 Personen

  • 250 g rote Linsen, Ursalz
  • 1 Stück Kopfsalat
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Estragon
  • 6 EL Rotwein-Essig
  • 1 TL Kräutersenf
  • Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Rohrzucker
  • 4 EL Olivenöl
  • 100 ml Soja-Dream
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 4 Stück Vollkorn-Toastbrot

Zubereitung Linsensalat

Linsen waschen, in kochendem Salzwasser einmal aufkochen, dann ca. 7 Minuten ausquellen lassen. Abgiessen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Den Salat putzen, waschen und trocken schleudern. Die Blätter in mundgerechte Stücke zupfen.

Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Estragon waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen. Die Linsen mit dem Salat und den Frühlingszwiebeln mischen. Essig mit Senf, Pfeffer, Zucker, Öl, Soja-Dream und Estragonverrühren und mit dem Salat mischen.

Knoblauchzehen pellen und fein hacken. Toastscheiben würfeln, mit dem Knoblauch in einer Pfanne ohne Fett anrösten und über den Salat geben.

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal