Suppen

Linsensuppe – pikant

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 20.12.2018
  • 0 Kommentare
Linsensuppe – pikant
© ZDG/nigelcrane

Diese pikante Linsensuppe ist schnell und einfach zubereitet, sie ist sie sehr leicht verdaulich und schmeckt überaus köstlich. Eine sättigende Suppe, die Sie auch noch am Abend geniessen können.

Zutaten für 1,3 Liter (4 Portionen)

Für die Linsensuppe

  • 100 g rote Linsen – über einem Sieb spülen, bis sie nicht mehr schäumen
  • 100 g Karotten – schälen und in 1-cm-Stücke schneiden
  • 100 g (Nettogewicht) Knollensellerie – schälen und in 1-cm-Stücke schneiden
  • 200 g leicht säuerliche Äpfel – schälen und in 8-mm-Würfel schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sojamilch
  • 50 g Sojasahne
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • ¼ TL Kreuzkümmel
  • 3 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 Lorbeerblatt
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL feingeschnittene Petersilie

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 15 Minuten, Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten

Das Erdnussöl in einem Topf erhitzen und Karotten, Sellerie und Ingwer darin ca. 4 Min. dünsten.

Dann die Linsen und die Hälfte der Apfelwürfel dazugeben. Mit Kreuzkümmel, Paprika- und Chilipulver bestäuben, gut verrühren und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Sojamilch, -sahne, Tamari und Yaconsirup einrühren, das Lorbeerblatt dazugeben und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe einmal aufkochen und 20 Min. köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.

Das Lorbeerblatt entfernen und die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. Dann die restlichen Apfelwürfel hineingeben und 1 Min. erwärmen.

Die Linsensuppe in eine Suppenschüssel füllen und mit Petersilie bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 241 kcal
  • Kohlenhydrate: 28 g
  • Eiweiss: 10 g
  • Fett: 9 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit