Glutenfrei backen

Low Carb Walnuss-Teegebäck mit Chiasamen – glutenfrei

  • Autor: KD
  • aktualisiert: 30.09.2018
  • 0 Kommentare
Low Carb Walnuss-Teegebäck mit Chiasamen – glutenfrei
© ZDG

Die leckerste Versuchung seit es Teegebäck gibt. Es schmeckt nicht nur fantastisch, sondern zählt auch noch zu den Low-Carb-Rezepten. Daher brauchen Sie kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn Sie etwas mehr von diesem Gebäck naschen. Schliesslich besteht es nur aus gesunden Zutaten. Und ausserdem macht (gesundes) Naschen glücklich!

Zutaten für 12 Kekse

Für die Kekse

  • 240 g Mandelmehl
  • 125 g gehackte Walnüsse
  • 1 EL gehackte Pistazien
  • 1 EL Gojibeeren
  • 2 EL Kokosmehl
  • 115 g Alsan (vegane Margarine) – zimmer-temperiert
  • 100 g Xylitol (Birkenzucker)

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 TL Kardamompulver
  • 1 EL Weinsteinpulver
  • ¼ TL Kristallsalz
  • 1 EL Chiasamen – in 3 EL Wasser einweichen und ca. 10 Minuten quellen lassen
  • ½ TL Vanillemarkpulver

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten, Kochzeit ca. 15 Minuten

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Mandelmehl, Walnüsse, Pistazien, Gojibeeren, Kokosmehl, Kardamom, Weinsteinpulver und Salz in eine Schüssel geben und gut vermengen.

Alsan und Xylitol mit einem Schneebesen schaumig schlagen. Den gequollenen Chiasamen und das Vanillemarkpulver unter die schaumige Masse rühren und die Mehlmischung vorsichtig unterheben.

Den Teig so lange kräftig kneten, bis er kompakt wird und sich vom Schüsselrand löst.

Anschliessend auf das Backblech geben und in eine rechteckige, gleichmässig ebene Form drücken.

Im Backofen ca. 15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und noch im warmen Zustand Kekse in gleicher Grösse schneiden oder ausstechen.

Die Kekse halten sich gut in einem verschliessbaren Gefäss etwa 1 Woche.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 148 kcal
  • Kohlenhydrate: 9 g
  • Eiweiss: 7 g
  • Fett: 14 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit