Eintöpfe

Mais in pikanter Erdnuss-Masala-Sauce

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 30.09.2018
  • 0 Kommentare
Mais in pikanter Erdnuss-Masala-Sauce
© ZDG/nigelcrane

Mais kann durchaus mehr als nur eine Grillbeilage sein und eine entscheidendere Rolle spielen als jene des Statisten in einem gemischten Salat – so zum Beispiel wie in diesem Eintopf. Hier wurde die Süsse von Mais und Kartoffeln mit der pikanten Würze von Chili und Ingwer sowie knackigen Erdnüssen kombiniert. Gebettet in einer feinen Tomatensauce ist aus nur zwei verschiedenen Gemüsen ein äusserst delikates Gericht entstanden, das bereits nach 35 Minuten genussbereit ist.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Mais

  • 2 Maiskolben – waschen und den Mais mit einem Brotmesser abschneiden
  • 300 g Kartoffeln (festkochend) – in 2-cm-grosse Würfel schneiden
  • 100 g Erdnüsse (ohne Salz) – rösten und grob hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 360 g passierte Tomaten
  • 3 EL Erdnussöl
  • 2 EL Currypulver
  • 1 EL Ingwer – fein hacken
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 EL Yaconsirup
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 EL fein geschnittener Koriander

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten

1 EL Erdnussöl in einer breiten Pfanne erhitzen und die Maiskörner 2 Minuten darin abraten. Dann aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Die Pfanne erneut erhitzen, das restliche Erdnussöl hineingeben und die Kartoffeln zusammen mit dem Ingwer 3 Minuten anbraten. Danach das Curry- und Chilipulver dazugeben, umrühren und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Die passierten Tomaten und den Yaconsirup dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und 15 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen. Dann den Mais hinzufügen und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Sobald die Kartoffeln weich sind, die Hälfte der Erdnüsse dazugeben und das Ganze abschmecken. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Auf zwei Teller verteilen, den Koriander und die andere Hälfte der Erdnüsse darüber streuen und servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren