Zentrum der Gesundheit
Makkaroni mit Champignonragout

Makkaroni mit Champignonragout

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Der Champignon hat dank seines Enzyms Tyrosinase eine blutdrucksenkende Wirkung. In der chinesischen Medizin wird jungen Müttern empfohlen, häufig Champignons zu essen, um die Milchproduktion fürs Baby anzuregen. Champignonextrakte wurden in Tierexperimenten erfolgreich zur Behandlung von Bindegewebsgeschwulsten (Sarkomen) eingesetzt.

Zutaten und Zubereitung "Makkaroni mit Champignonragout"

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500 g Champignons (alternativ Egerlinge oder Mischpilze)
  • 200 g Vollkorn-Makkaroni
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Sojadream oder Hafersahne
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 Kirschtomaten
  • 1 mittelgrosse Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 EL Sojadream
  • 1 TL Dinkelmehl, fein gemahlen
  • Kristallsalz
  • weisser Pfeffer

Zubereitung:

Die Makkaroni im Wasser mit Kristallsalz nach Packungsanweisung bissfest garen.

Die Pilze waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. Die Petersilie waschen, in Küchenkrepp ausdrücken, die dicken Stengel entfernen und die zarten Zweige fein wiegen.

In einem weiten Topf das Sesamöl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel unter Rühren darin glasig dünsten. Die Petersilie und die Pilze hinzufügen und das Ganze unter gelegentlichem Rühren zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 7 Minuten schmoren.

Das Mehl darüberstäuben, die Pilzmischung wenden und das Ganze kurz andünsten, bis die Flüssigkeit fast völlig verdampft ist.

Den Topf vom Herd nehmen und das Pilzragout mit 50 ml Sojadream ablöschen. Mit dem Schneebesen klumpenfrei verrühren, dabei die Brühe hinzugiessen.

Das Pilzragout wieder erhitzen, unter Rühren aufkochen und bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, 2 EL Sojadream unterrühren und das Ganze mit Pfeffer und Kristallsalz abschmecken.

Die Makkaroni in ein Sieb schütten, gut abtropfen lassen und auf zwei vorgewärmte Teller verteilen. Das Pilzragout darübergeben und jede Portion mit zwei halbierten Kirschtomaten anrichten.

Tipp: Besonders fein und würzig schmeckt das Champignonragout, wenn Sie pro Portion 100 g zarten Kohlrabi (fein gewürfelt) und etwas in feine Streifen geschnittenes Kohlrabigrün mitdünsten.



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal