Kuchen

Veganer Mandel-Feigen-Kuchen

  • Autor: B.Bären
  • aktualisiert: 05.12.2018
  • 0 Kommentare
Veganer Mandel-Feigen-Kuchen

Unser Rezept versüsst Ihre Kaffee- oder Teestunde auf gesunde und vegane Weise. Geniessen Sie die Früchte des Mittelmeerraumes – Mandeln und Feigen – umrahmt von einem leichten knusprigen Teig aus Dinkel und einem Hauch Thymian. Elfe Grunwald, Gourmetköchin für vegetarische und vegane Köstlichkeiten, hat für Sie dieses köstliche Kuchenrezept entworfen und holt damit noch einmal den letzten Urlaub in die heimischen vier Wände.

Zutaten

Für den Boden

  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 125 g vegane Margarine (z.B. Alsan)

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise naturbelassenes Salz
  • 2 EL Getreidemilch (z. B. Hafer- oder Mandelmilch; Mandelmilch kann man sehr gut in Pulverform aufbewahren und immer nach Bedarf frisch mit Wasser anrühren)
  • 3 EL Chiagel (zum Binden)

Zutaten für die Feigen-Mandel-Füllung

  • 250 g vegane Margarine (z.B. Alsan)
  • 250 g Kokosblütenzucker
  • 300 g weisse Bio-Mandeln (ohne Haut): Davon 270 g fein mahlen (z. B. im Mixer) und 30 Gramm für die Deko fein hacken
  • 50 g Dinkelvollkornmehl
  • 3 EL Ei-Ersatz (aus dem Reformhaus; mit der dreifachen Menge Wasser mit dem Schneebesen aufschlagen)
  • 8 grosse frische und reife Feigen (gewaschen und trocken getupft)

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • Abgeriebene Schale von einer unbehandelten Orange
  • 10 ml Grappa (= ½ Schnapsglas; gibt dem Rezept einen besonderen Kick, kann natürlich aber auch weg gelassen werden)
  • Abgezupfte Blättchen von 3 Thymianzweigen

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten, Kochzeit ca. 1 Stunde

Zubereitung Boden:

Die Kuchenform mit der veganen Margarine ausstreichen.

Die Margarine mit dem Kokosblütenzucker, der Vanille und dem Salz verrühren. Dann das Mehl mit der Getreidemilch, dem Chiagel und der Zitronenschale untermischen. Am besten geht es von Hand. Alles zu einer Kugel formen (nicht zu lange kneten, damit der Teig elastisch bleibt), in eine Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde kalt stellen.

Backofen auf 180° C vorheizen. Den ausgewellten Teigboden in die Backform legen und ca. 10-12 Minuten backen. Jetzt können Sie die Zeit nutzen und die Feigen-Mandel-Füllung vorbereiten.

Wenn der Boden schön goldbraun ist (er sollte nicht zu sehr durchgebacken sein) aus dem Ofen nehmen und die Hitze auf 170° C herunterschalten.

Zubereitung Feigen-Mandel-Füllung:

Die Margarine mit dem Zucker cremig rühren. Die Mandeln (270 g) im Mixer fein mahlen und mit dem Mehl mischen. Alles zusammen mit dem Ei-Ersatz und den Orangenschalen verrühren.

Es sollte eine glatte, feine Creme entstehen. Die Mandel-Füllung ca. ½ Stunde kalt stellen.

Die Feigen vorsichtig oben (evtl. kreuzweise) einschneiden und aufplatzen lassen.

Wenn die Mandel-Masse etwas fest geworden ist, auf den Teigboden füllen und die Feigen auf die Masse drücken (mit der eingeschnittenen Seite nach oben). Die restlichen Mandeln (30 g) klein hacken und zusammen mit den Thymianblättern auf der Feigen-Mandel-Füllung verteilen.

Den Kuchen ca. 40 Minuten backen. Er sollte aussen knusprig und die Füllung noch etwas weich sein. Mit einem Holzstäbchen testen, die Mandelmasse sollte nicht kleben bleiben.

Herstellung des Chiagels:

1 EL Chiasamen in 250 ml Wasser 15 Minuten einweichen. Dies ergibt mehr als 3 EL, daher den Rest einfach im Kühlschrank aufbewahren und für andere Speisen, Desserts oder Shakes weiterverwenden. Weitere Rezepte mit Chiagel finden Sie hier: Chiasamen Abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone Benötigt wird ausserdem Frischhaltefolie

Tipps: Servieren Sie den Kuchen noch warm zusammen mit einer veganen Sahne, die – ganz nach Wunsch – mit Kokosblütenzucker, etwas Xylit oder Reissirup gesüsst werden kann.

Menschen, die glutenfrei leben, können das Dinkelmehl gegen Hirse- und Kokosmehl austauschen!

Der Kuchen schmeckt auch wunderbar mit einheimischen Sommer-Früchten wie Johannisbeeren, Kirschen oder Aprikosen.

Wir wünschen Ihnen eine köstlich-sizilianische Kaffee- und-Kuchenstunde – wenn möglich im Schatten Ihres Sonnenschirmes :-).

Das Rezept stammt von: Elfe Grunwald, Gourmetköchin

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit