Gemüsegerichte

Mangold mit Pinienkernen

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 14.09.2006
  • 0 Kommentare
Mangold mit Pinienkernen

Mangold enthält hohe Mengen an Beta-Carotin und ist somit eine ausgezeichnete Vitamin-A-Quelle. Sein hoher Anteil an Vitamin C und Vitamin K sowie Magnesium, Calcium und Eisen runden das Vitalstoffangebot des Mangolds ab und machen ihn zu einem sehr gesunden Gemüse.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Mangold

  • 1 kg junger Mangold (oder Spinat)
  • 50 g Sultaninen – 10 Minuten in warmem Wasser einweichen, abgiessen und trocken tupfen
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Zwiebel – fein hacken
  • 2 Knoblauchzehen - fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 4 EL Olivenöl
  • Kristallsalz

Zubereitung

Den Mangold sorgfältig waschen, Stiele zurückschneiden, welke Blätter entfernen. Beim breitstieligen Mangold entfernt man die Stiele und stellt sie beiseite.

Das Gemüse in sprudelnd kochendem Salzwasser ein paar Minuten zusammenfallen lassen. Gut abtropfen lassen und gründlich ausdrücken.

Sehr junge Blätter kann man im Ganzen lassen, den grossblättrigen Mangold muss man hingegen in jedem Fall zerkleinern.

Zwiebel und Knoblauch im Olivenöl andünsten. Mangold, Sultaninen und Pinienkerne dazugeben, leicht durchmischen, salzen und auf kleiner Flamme zugedeckt etwa 10 Minuten garen.

Schmeckt heiss ebenso gut wie lauwarm.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit