Zentrum der Gesundheit
Ayurvedisches Mung Dal

Ayurvedisches Mung Dal

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Dieses Dalgericht schmeckt ausgezeichnet! Die Zutaten sind perfekt aufeinander abgestimmt und die Gewürze ergänzen sich derart optimal, dass keines von ihnen hervorsticht und den Geschmack bestimmt. Ganz im Gegenteil. Das Mung Dal ist zwar würzig, aber gleichzeitig überraschend ausgewogen und mild im Geschmack. Es verfügt also nicht über die Schärfe herkömmlicher Dalgerichte - vorausgesetzt, Sie entfernen die Samen der Chilischoten vor dem Kochen.

Zutaten und Zubereitung "Ayurvedisches Mung Dal"

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten - inklusive Kochzeit

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 g gelbe Mungbohnen
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Ghee
  • 4 mittelgrosse, reife Tomaten - waschen, Strunk entfernen und vierteln
  • 250 g Karotten - schälen, vierteln und in kleine Würfel schneiden
  • 2 kleine getrocknete Chilis - halbieren, entkernen und fein hacken (wer die Schärfe liebt, kann einige der Kerne mitkochen)
  • 2 TL schwarze Senfsamen
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL gehackte Korianderblätter - waschen, trocknen und fein hacken

Zubereitung:

Die Mungbohnen in ein Sieb geben, unter fliessendem Wasser so lange spülen, bis sie nicht mehr schäumen und abtropfen lassen.

1 EL Ghee in einem hohen Topf erhitzen und die Bohnen darin unter ständigem Rühren etwa 2 Minuten anrösten. Dann mit der Gemüsebrühe auffüllen.

Den Inhalt zum Kochen bringen, abdecken und bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen.

Dann das restliche Ghee in einem kleinen Topf erhitzen und die Senfkörner hineingeben. Sobald sie zu springen beginnen, die Temperatur reduzieren und nacheinander Chilis, Ingwer, Kreuzkümmel und Kurkuma hinzufügen. Die Gewürze unter Rühren etwa 15 Sekunden rösten.

Die Karottenwürfel in den Topf geben und unter Rühren 3 Minuten rösten, dann die Tomatenviertel dazugeben und ebenfalls unter Rühren 2 Minuten anschwitzen.

Den gesamten Topfinhalt  zum Dal geben und ihn erneut auf kleiner Flamme ca. 10 Minuten abgedeckt leicht köcheln lassen.

Den Herd abschalten, mit Tamari, Salz , Pfeffer und Zitronensaft pikant abschmecken und den Koriander unterheben.

Alles gut miteinander vermengen und entweder als Hauptgericht oder als Beilage zu Reis servieren.


 

Diese Produkte könnten Sie interessieren


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal