Kommentare zu «Welche Nährstoffverluste finden beim Kochen statt?»

Den Artikel aufrufen

AstridK schrieb am 16.05.2018

Hallo, kann man gemahlene Bio-Buchweizenkeime einfrieren? Oder gehen die B-Vitamine verloren? Wenn ja, welche und in welchem Ausmaß?

Und welche Vitamine und Mineralstoffe/Spurenelemente sind überhaupt gefrierempfindlich?

Ich bedanke mich recht herzlich für Ihre bisher große Unterstützung mit fundierten und zuverlässigen Informationen, insbesondere für solche Menschen wie mich, die sich außerhalb der Schulmedizin Hilfe erhoffen. Eine schöne Restwoche und liebe Grüße!

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo AstridK

Sie können das Einfrieren sehr gut als Lagermethode verwenden. Wie im Artikel erklärt, ist das Einfrieren eine sehr schonende Lagermethode, bei der sich lediglich das Vitamin C um bis zu 30 Prozent reduziert, andere Vitamine nur bis zu 5 Prozent reduziert werden.

Mineralstoffe können weder durch Hitze noch durch Kälte reduziert werden. Man giesst sie lediglich, wenn man kocht und das Kochwasser wegschüttet, mit dem Kochwasser in den Abfluss.

Viele Grüsse

Ihr Team vom

Zentrum der Gesundheit

Anonym schrieb am 11.11.2017

Würde gern wissen welche Ernährung genau umgesetzt werden muss, um die krankmachenden Entzündungen im Körper - wie bei den Probanden - um 60% zu reduzieren? Weiterhin würde ich gern wissen, was genau falsch am Braten ist, warum pochieren (was ist das überhaupt?) oder dünsten gesünder ist? Muss ich mein steak oder putengeschnätzeltes jetzt echt immer gekocht essen??

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Die wichtigsten Informationen zu einer gesunden und gleichzeitig entzündungshemmenden Ernährung finden Sie hier.

Was Pochieren ist, finden Sie z. B. hier erklärt.

Lieben Dank!

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit