Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Kommentare zu «Nageldiagnostik»

Den Artikel aufrufen

Alhab schrieb am 06.01.2017

Hallo! an meinen Fingernägel habe ich keinen Mond. Dem Text zufolge würde ich dann an einer Allgemeinen Nervenschwäche und/oder Herz-Nervenschwäche leiden. Da ich keine derartigen Symptomatik feststellen kann, würde ich gerne erfragen in welcher Form eine Nerven- / Herz-Nervenschwäche sich bemerkbar macht und ggf. die entsprechende Therapiemöglichkeit. Für die Mühe bedanke ich mich bereits hier

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Alhab

Es geht bei der Nageldiagnostik nicht darum, dass man grundsätzlich an diesem oder jenem leidet, wenn die Nägel so oder so aussehen. Es geht eher um die persönliche Veranlagung, die sich daran ablesen lässt. Doch ist ja bekannt, dass eine Veranlagung sich nicht bei jedem Menschen auch in Symptomen zeigt. Es gäbe daher für Sie keine Therapiemöglichkeit :-), ganz einfach deshalb nicht, weil Sie nicht krank sind. Sie können jedoch gesund leben und essen, damit sich auch in Zukunft Ihre Veranlagung nicht äussern wird.

Viele Grüsse

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

phil schrieb am 11.11.2016

Hallo ZdG-Team, ich habe eine Frage, die nicht direkt meine Fingernägel betrifft, denn diese sind in Ordnung, doch da es sich um die Haut unmittel dahinter handelt, stelle ich die Frage nach diesem Artikel: Der "Hautrand", also wo die Fingerhaut endet und Fingernägel beginnen, ist bei mir vor allem im Winter bei trockener und kalter Luft oft rissig. Die Haut reisst dabei "V"-förmig, die Spitze des V zeigt dabei in längsrichtung des Fingers (zum Fingergelenk hin). Es passiert schnell, dass ich dort anfange für eine kurze Zeit zu bluten. Weiterhin habe ich beobachtet, dass bei den betroffenen Fingern (meiste beide Zeigefinger) der Übergang Haut-Fingernagel an der Oberseite nicht wie normal "anliegt", sondern die Haut ist dann ein wenig abgelöst vom Nagel. Ist dies ein Zeichen für eine bestimmte Mangelerscheinung? Gibt es vielleicht ein bestimmtes Vitamin oder Mineral welches man ergänzend einnehmen könnte bzw. gezielt mit Lebensmittel aufnehmen kann, die dies verhindern? Oder gibt es dafür bestimmt Körperpflegeprodukte? Mit gewöhnlichen (fettreichen) Handcremes hatte ich noch keine Erfolge. Viele Grüsse und vielen Dank im Voraus!

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Phil,

Probieren Sie ein hochkonzentriertes Vitamin-B-Komplex-Präparat. Auch Zink-, Vitamin-D- oder Eisenmangel könnte dahinterstecken – oder etwas ganz anderes, was sich aus der Ferne nicht beurteilen lässt. Am besten ist es, Mängel per Blutanalyse feststellen zu lassen, damit Sie sicher wissen, woran Sie sind und was Sie tun können. Bestimmte Cremes sind nur äusserliche Massnahmen und werden selten das Problem beheben können. Sie könnten jedoch die MSM-Creme testen, die entzündungshemmend und heilfördernd wirkt und besonders für die Haut ein Segen ist. Auch innerlich ist MSM für die Haut hilfreich.

Alles Gute und viele Grüsse

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

trackrowdy schrieb am 17.09.2013

Hallo, in Ihrer Nageldiagnostik habe ich gelesen, dass veränderte Fingernägel (Rissbildung, Rillen und Furchen) nach einer Operation entstehen können. Genau dieses hat mein Hautarzt bei mir nach meiner Hüftoperation diagnostiziert. Leider habe ich keine Information, was ich machen kann, damit die Fingernägel wieder problemlos wachsen. Zur zeit muss ich fast täglich 3 Nägel befeilen, damit ich nicht ständig an Wollfasern hängen bleibe, und die Nägel weiter einreißen. Für jede Hilfe bin ich mehr als dankbar.

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Trackrowdy
Um die Nagelregeneration zu beschleunigen empfehlen wir Ihnen ein Präparat aus kolloidalem Silicium gemeinsam mit der Sango Meeres Koralle, die mit Calcium und Magnesium im richtigen Verhältnis versorgt. Alle drei Mineralstoffe sind für gesundes Nagelwachstum sowie generell für die Regeneration des Körpers unerlässlich.

Zusätzlich gehört der Vitamin-B-Komplex in jede Kur, die sich der Gesundheit von Haut, Haar und Nägeln widmet. Ferner empfiehlt sich die Einnahme von OPC, einem antioxidativ hochwirksamen sekundären Pflanzenstoffkomplex, der sich besonders positiv auf die Regeneration von Haut, Haar und Nägeln auswirkt.

Gleichzeitig sollten Sie selbstverständlich auf eine insgesamt gesunde und hochwertige vitalstoffreiche Ernährung achten. Sollten Sie auch unter Verdauungsstörungen leiden, wäre eine Darmsanierung angebracht, da sich gerade der Zustand des Magen-Darm-Trakts auch negativ auf die Nägel auswirken kann, wenn z. B. die Mineralstoffresorption dadurch gestört ist.

Betrachten Sie diese Tipps jedoch bitte lediglich als Anhaltspunkte, die Sie gerne mit Ihrem Therapeuten besprechen können, da wir aus der Ferne Ihre persönliche Situation verständlicherweise nicht beurteilen können.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

schnib schrieb am 17.09.2012

Ich habe leichte Längsrillen auf den Fingernägeln, die allerdings kaum sichtbar sind und in der selben Farbe wie die Fingernägel, kann man daraus trotzdem Rückschlüsse auf ein Mangel schließen ?

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Schnib,
vielen Dank für Ihre Mail.
Längsrillen KÖNNEN auf einen Mineralstoffmangel hinweisen. Da sie jedoch bevorzugt und immer stärker mit zunehmendem Alter (oft schon ab Mitte Dreissig) bei sehr vielen Menschen auftreten, kann es sich auch um eine Alterserscheinung handeln. Man vermutet eine mangelhafte Funktion der Nagelwurzel. Allerdings muss ja auch diese angeblich altersbedingte Funktionsstörung eine Ursache haben. Ein Versuch mit einer ausreichenden Mineralstoffversorgung und evtl. auch mit Silicium könnte hier erfolgsversprechend sein. Silicium ist besonders in Hirse enthalten z. B. in Braunhirse-Brot, Braunhirse-Keimlingen, Gold-Hirse-Keimlingen, Hirse-Teigwaren etc.
Liebe Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Benutzer gelöscht schrieb am 11.01.2012

seit ca. 2Jahren habe ich gespaltene und rissige Fingernägel. Ein Besuch beim Hausarzt, Hautarzt und Heilpraktiker brachte keine Hilfe. Die Nägel sind längs gespalten und gerissen. Die Spalten sind oft so groß, daß sie bluten. Die Fußnägel dagegen sind einwandfrei. Was kann ich tun? Bitte melden sie sich. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Vielen Dank für Ihre Frage.
 
"Der Zustand der Fingernägel kann auf eine ganze Reihe von inneren Problemen hinweisen. Welche das jedoch sind, ist ohne Details zu Ihrer Lebens- und Ernährungsweise und Ihrem sonstigen Befinden nicht möglich. Mit Hilfe einer ausführlichen Anamnese und einem allgemeinen Gesundheitscheck bei einem Therapeuten Ihrer Wahl können sich einerseits organische Beschwerden ausschließen lassen und andererseits feststellen lassen, ob und wo sich ein möglicher Vitalstoffmangel befindet.
 
Besonders letzterer ist in chronischer Form oft Mitverursacher von Veränderungen des Nagelerscheinungsbildes. Um diesen zu beheben, empfiehlt sich eine Darmreinigung (zur Sanierung des Darmes, damit Nähr- und Vitalstoffe wieder optimal aufgenommen werden können) in Kombination mit einer basischen vitalstoffreichen Ernährung. Infos zur Ernährungsumstellung finden Sie u. a. hier:

Basische Ernährung

Wenn kein Therapeut bislang eine organische Ursache finden konnte, wenn eine Vitalstoff- und Mineralstoffanalyse ergebnislos verlief und wenn auch eine Schwermetallbelastung als Ursache ausgeschlossen werden konnte, dann raten wir grundsätzlich zu jenen Massnahmen, die dem Körper die Gelegenheit zur Selbsthilfe geben, also zu solchen Massnahmen, die die Selbstheilungskräfte aktivieren, damit der Organismus das Problem selbst lösen kann. Dazu gehören:
 
1. Massnahmen, die dafür sorgen, dass der Körper vorhandene mögliche Gifte ausscheiden kann:

Entsäuerung und Darmsanierung mittels Darmreinigung
 
2. Massnahmen, die eine weitere Verschlackung/Vergiftung verhindern (gesunde, basenüberschüssige Ernährung, gesunde Körperpflegeprodukte etc.), Informationen dazu finden Sie im ganz oben genannten Link.
 
3. Massnahmen, die für eine hohen Antioxidantienstatus im Körper sorgen, damit mögliche Störfaktoren vom Organismus leichter bekämpft werden können. Dies gelingt mit Hilfe einer antioxidantienreichen Ernährung und antioxidantienreichen Nahrungsergänzungsmitteln, wie z. B. Astaxanthin. Mehr Informationen dazu finden Sie hier:

Antioxidantien

Astaxanthin
 
Auch eine Ergänzung des Speiseplans mit grünen Smoothies verleiht dem Organismus oft überraschende Selbstregulationsfähigkeiten:

Grüne Smoothies
 
Liebe Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit