Allergien und Intoleranzen

Nahrungsmittelallergie

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 21.02.2019
Nahrungsmittelallergie
© fotolia.com/pholidito

Theoretisch kann man gegen jeden Stoff sowie Nahrungsmittel allergisch reagieren.

Inhaltsverzeichnis

Pollenassoziierte Nahrungsmittelallergien

Die häufigsten Nahrungsmittelallergien:

Primäre NM-AllergienPollenassoziierte NM-AllergienHoch-Histaminhaltige Lebensmittel
EiApfelKäse
MilchPfirsichRohwürste
GetreideKiwiRotwein
SojaNüsseFisch
ErdnüsseKarottenSauerkraut
BaumnüsseSellerieSpinat
FischBananenTomaten
KrebstiereMelonenSchokolade
GewürzeBier, Weisswein, Sekt, Essig

Histamingehalt von Nahrungsmitteln

Auswahl aus den wichtigsten histaminhaltigen Nahrungsmitteln

Fisch1. Thunfisch< 0,1-13.000 mg/kg
2. Sardine110-1.500 mg/kg
3. Sardellen176 mg/kg
Käse (Auswahl)1. Emmentaler< 0,1-555 mg/kg
2. Harzer Käse (Quargel)390 mg/kg
3. Gouda holländisch29,5-180 mg/kg
4. Stilton englisch (Gorgonzola)158 mg/kg
5. Tilsiter50-60 mg/kg
6. Camembert35-55 mg/kg
7. Cheddar34 mg/kg
Wurst(Auswahl)1. Osso Collo< 0,1-318 mg/kg
2. Salami< 0,1-279 mg/kg
3. Westfälische Schinken38-159 mg/kg
Gemüse1. Sauerkraut6-200 mg/kg
2. Spinat38 mg/kg
3. Tomaten (Ketchup)22 mg/kg
Essig1. Rotweinessig4.000 µg/l
Getränke1. Rotwein60-3.800 µg/l
2. Champagner/Sekt670/15-78 µg/l
3. Dessertwein80-400 µg/l
4. Bier21-305 µg/l
5. Weisswein3-120 µg/l


Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie diesen Artikel