Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Gesundheit
Natürliche Enzyme

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 12.09.2013
  • 0 Kommentare
Natürliche Enzyme

Die Kunden haben lange genug z.B. Vitamine gezählt und aufgezählt, sich an unzusammenhängende Einzelheiten geistig und sich an synthetischen Vitaminen etc. körperlich verschwendet. Die Betrachtung einzelner, isolierter Vitamine ist ebenso interessant für den Wissenschaftler wie deren Anwendung schädlich ist für den Stoffwechsel des Menschen.

Lebendige Ganzheiten oder Biofelder z.B. in Form von Früchten, Gemüsen und Kräutern oder deren Teile sind seit etwa 2 Milliarden Jahren auf natürlichem Wege im Verlauf der Evolution entstanden, lange bevor der Mensch die Szene auf dieser Erde betrat.

Lebensmittel mit aktiven Enzymen

Lebendige Ganzheiten sind eigentlich Gruppierungs-Bestrebungen sehr unterschiedlicher Energien und Substanzen zu einer einheitlichen, gemeinsam angestrebten Gesamtfunktion innerhalb oder in Form von lebendigen Systemen. Atome und Moleküle bilden sozusagen eine Interessengruppe.

Sie haben sich auf dem Wege der natürlichen Selbstorganisation in einen gemeinsamen inneren und äußeren Zusammenhang, in eine natürliche Harmonie gebracht, indem sie die Gegensätze im System harmonisiert und dadurch enorm an gemeinsamer Kraft gewonnen haben.

Beispiel für eine wunderbare, lichtvolle Ganzheit: Ein hoch-aromatischer, vollreif geernteter Apfel. Unterschiedlichste Inhaltsstoffe wurden durch Einfluss der Sonne in lebendige Harmonie gebracht.

Was ist ganzheitliche eine Ernährung?

Ganzheiten sind selbstorganisierte, natürliche Funktionsgemeinschaften (biologische Komplexe), in deren internem und externem Aktionsbereich sich ganz unterschiedliche Atome und Moleküle vor allem durch die lebende, aktivierende und ordnende Einwirkung der Sonne zu einem harmonischen, lebendigen Zweckverband zusammenschließen (Anregungskraft und Ordnungssog durch Sonnenlicht).

Sie bilden kohärente, lebendige Energie-Systeme wie z.B. "Lebendige Makromoleküle", die neben einer hoch entwickelten inneren Logistik auch die für uns lebenswichtige Fähigkeit besitzen, verhältnismäßig sehr große Mengen von Sonnenlicht in Form von Lichtquanten (Einstein) oder Biophotonen (Popp) aufzunehmen, zu speichern und wieder abzugeben.

Simple Clean - die Darmreinigung

Natürliche Pflanzenextrakte stehen für Gesundheit

Das "Wir" gewinnt. Im Vergleich mit den heute angebauten Nahrungspflanzen erreichen lebendige Makromoleküle in Wildpflanzen durch ihr internes harmonisches Zusammenwirken einen hohen Grad an Kohärenz, Lebenstüchtigkeit, Effektivität und Vitalität. Nicht selten wird in diesen Aggregaten die Ebene der Synergie, ein "über sich hinaus wachsen" durch die bestmögliche Zusammenarbeit aller Inhalte erreicht, wenn auch alle äußeren Lebensbedingungen optimal sind.

Voraussetzungen hierfür sind ein hoher Grad an innerer Harmonie im System und somit ein ebenso hoher Grad an biologischer Kohärenz (lebendiger Zusammenhang, Gruppendynamik und "Teamgeist").

Wildsammlungen bedeuten Lebendigkeit

Die meisten essbaren Früchte, Gemüse und Kräuter aus Wildsammlung sind im Vergleich mit herkömmlichen Rohstoffen deutlich vitaler, inhaltsreicher und lichtvoller. Sie weisen einen hohen Grad an biologischer Kohärenz auf (lebendiger Zusammenhang). Sie sind innerlich "äußerst gut beieinander".

Höhere Nährstoffdichte als bei Bio-Waren

Die Nährstoffdichte pro mm3 Pflanzensubstanz liegt daher bei Wildpflanzen viel höher und die Vitalstoffdichte liegt ebenfalls meist deutlich höher, als selbst die von hervorragenden Biowaren.

Derartige außerordentliche Eigenschaften gaben die Pflanzen aus Wildsammlung seit den ganz frühen Zeiten der Menschheit an uns Menschen während über 100 000 Jahren unverändert weiter.

Unser Stoffwechsel liebt die Wildform

Unser gesamtes Stoffwechsel-System ist auf die Aufnahme und Verwertung der Wildform der Lebensmittel nach wie vor eingestellt. Seit Beginn der Anwesenheit des Menschen vor etwa 150 000 Jahren bis etwa 7 000 vor Christus zu Beginn des Ackerbaus. Also haben etwa 143 000 Jahre lang die Wildpflanzen die menschliche Entwicklung begleitet und mitbestimmt. An sie hat sich unser Körper gewöhnt, an Ihnen haben sich unsere Aufnahme- und Verdauungsorgane geformt und geprägt. Paracelsus sagt sinngemäß: Die Anatomie des Menschen ist außen....

Eine besondere Innovation

Da wir heute jedoch kaum noch und schon gar nicht über längere Zeit Pflanzen aus Wildsammlung zu uns nehmen, wurden von PRO VERDE® zwei hervorragende hochkohärente Lebensmittel entwickelt.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Artikel

Teilen Sie diesen Artikel

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren