Zutaten für 2 Portionen (4 Rouladen)

Für die Norialgen-Rouladen

  • 4 Nori Algenblätter
  • 100 g Vollkorn Dinkelmehl

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 250 ml Sojadrink
  • 2 EL Sesamsamen – in einer fettfreien Pfanne rösten
  • 3 EL Kokosöl
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Wasabi-Sauce

  • 60 ml Wasser
  • 2 - 3 TL Wasabi Paste (je nach Geschmack)
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 3 EL Mandelmus

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten

Für die Norialgen-Rouladen als Erstes den Pfannkuchen-Teig zubereiten. Hierzu das Mehl in eine Schüssel geben, die Sojamilch dazugeben und so lange kräftig verrühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Anschliessend mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Wasabi alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und kurz zur Seite stellen.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen, mit Kokosöl einpinseln und mit einer Kelle ¼ vom Teig hineingiessen. Die Pfanne dabei schwenken, so dass sich der Teig gleichmässig darin verteilt. Den Pfannkuchen von einer Seite ca. 1 Min. ausbacken, dann ein Noriblatt darauflegen, den Pfannkuchen wenden und nochmals 1 Min. backen. Anschliessend aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller geben.

Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Wenn alle 4 Pfannkuchen gebacken sind, zwei Pfannkuchen vor sich hinlegen, so dass sich das Noriblatt oben befindet. Mit einem Löffel etwas von der Sauce darauf verteilen und jeweils ein wenig Sesam darüber streuen. Das Ganze zu einer Roulade aufrollen und auf ein Schneidebrett legen.

Die anderen beiden Pfannkuchen so wenden, dass das Noriblatt jetzt unten auf der Arbeitsfläche liegt. Anschliessend ebenso wie oben beschrieben verfahren.

Wenn alle Norialgen-Rouladen feritig sind, diese mit einem Messer schräg in ca. 5-cm-Stücke schneiden, auf einer Platte anrichten und nochmals mit etwas Sesam bestreuen.

Die übrig gebliebene Wasabi-Sauce in eine Schale füllen und zusammen mit den Norialgen-Rouladen geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 450 kcal
  • Kohlenhydrate: 38 g
  • Eiweiss: 15 g
  • Fett: 24 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Rezepte die Ihnen gefallen könnten