Low Carb Rezepte

Okra mit Tomaten, Zwiebeln und Gewürzen

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • veröffentlicht: 14.09.2006
  • 1 Kommentar
Okra mit Tomaten, Zwiebeln und Gewürzen
© Rohit Seth - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Okraschoten sind reich an an essentiellen Nähr- und Vitalstoffen, Flavonoiden und Antioxidantien. Das Gemüse liefert jede Menge Vitamin C und auch die Vitamine K und E sowie B1, B2 und B3 sind in der kleinen Schote enthalten. Okra ist auch ein ausgezeichneter Lieferant für Mineralstoffe wie Calcium, Kalium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Zink, Kupfer, Mangan, Selen und Folsäure. Das Öl der Okrasamen versorgt den Körper darüber hinaus mit gesunden ungesättigten Fetten.

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g Okra, Stiel und Spitze abgeschnitten; oder 1 Dose
  • 3 Tassen Zwiebeln – fein hacken
  • 1 Tasse Tomaten – hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 Tasse Wasser
  • 1/2 Tasse Kokosöl
  • 3 El Koriandergrün hacken
  • 2 EL Ingwer – reiben
  • 2 TL Knoblauch - fein hacken
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Koriander
  • 1 1/2 TL Kristallsalz
  • 1/2 TL Fenchelsamen – mahlen
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 2 TL Kurkuma leicht gehäuft ca. 6 g 

Zubereitung

1/4 Tasse Kokosöl in einer grossen schweren Pfanne sehr heiss werden lassen. Dann eine Schicht Okra auf dem Pfannenboden verteilen und ohne Rühren 1 Minute anbraten. 3-4 Minuten weiterbraten, dabei rühren und umwenden, bis die Okra auf allen Seiten leicht angebräunt sind. Okra aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Gewürze neben dem Herd bereitstellen. Die restliche 1/4 Tasse Öl zusammen mit den Zwiebeln in die Pfanne geben, in der die Okra angebraten wurden. Zwiebeln hellbraun rösten (ca. 3 Minuten). Knoblauch und Ingwer beifügen und unter ständigem Rühren schmoren, bis die Masse karamelfarben wird (8-10 Minuten).

Kreuzkümmel, Koriander, Fenchel, Cayenne und Kurkuma zugeben. Ein paar Sekunden umrühren, dann die Tomaten hinzufügen. Hitze auf mittlere Stufe stellen und die Mischung unter Rühren 3 Minuten kochen lassen, bzw. bis sie dickflüssig ist.

Geröstete Okra, Kristallsalz und 1 Tasse heisses Wasser zugeben. Gut vermischen und kochen lassen, bis die Okra gar sind (ca. 20 Minuten) und die Sauce eingedickt ist.

Mit frischem Koriander bestreut servieren.

Dazu passt Reis und evtl. ein Linsenpüree.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Alle 1 Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren

Zuletzt kommentiert

veronika123 schrieb am 08.07.2016

Hallo liebes zdg-team. In diesem rezept steht am anfang: eine schicht okra. Was geschieht mit dem rest? auch anbraten? oder wann kommt der rest dazu? Ich möchte es morgen nachkochen... Vielen Dank! LG Veronika

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Liebe Veronika
Man verfährt mit der gesamten Okramenge so wie beschrieben. Man gibt also immer so viel Okra in die Pfanne, wie in die Pfanne passt, ohne dass die Okra übereinander zu liegen kommen. Wenn der erste Teil Okra fertig gebraten ist, gibt man erneut Okra in die Pfanne, brät auch diese usw. usf.
Gutes Gelingen und viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit