Zutaten für 2 Portionen

Für den Pak Choi

  • 300 g Pak Choi – waschen, trocknen, das Grüne in 1,5 cm breite Streifen; das Weisse in dünne Spalten schneiden
  • 200 g Bambussprossen – längs in 3 mm dünne Streifen schneiden
  • 200 g Austernpilze – putzen und vierteln
  • 200 g Sojasprossen – waschen und trocknen
  • 50 g Cashewkerne
  • 1 milde rote Chilischote – halbieren, entkernen und in dünne Ringe schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Liter Wasser
  • 2 EL Erdnussöl
  • ¼ TL Sesamöl
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Shiro Miso (milchsauer vergorene Paste aus Sojabohnen und Reis)
  • 1 EL Reisessig (sehr milder asiatischer Essig)
  • 1 EL Yaconsirup
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten

Die Bambussprossen in 1 Ltr. kochendes Wasser geben und 2 Min. sprudelnd kochen lassen. Dann über ein Sieb abgiessen und abtropfen lassen.

Für die Sauce die Gemüsebrühe einmal aufkochen, vom Herd nehmen, Miso, Tamari, Yacon, Essig und Sesamöl einrühren und beiseitestellen.

2 EL Erdnussöl im Wok erhitzen, diesen dabei etwas schwenken, damit sich das Öl gut verteilt. Das Weisse vom Pak Choi darin 5 Min. bei mittlerer Hitze unter Rühren braten, dann die Bambusstreifen dazugeben und 4 weitere Min. unter Rühren mitbraten.

Die Austernpilze hinzufügen und 2 Min. mitbraten, dabei ständig gut rühren. Die Chiliringe und die Cashewkerne unter das Gemüse mischen und weitere 3 Min. unter Rühren braten.

Mit der vorbereiteten Sauce ablöschen und mit geschlossenem Deckel auf kleinster Flamme 10 Min. garen. Zum Schluss das Grüne vom Pak Choi sowie die Sojasprossen unterheben und alles nochmals gut vermengen.

Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 415 kcal
  • Kohlenhydrate: 30 g
  • Eiweiss: 18 g
  • Fett: 23 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Rezepte die Ihnen gefallen könnten