Saucen und Dips

Paprikacreme – vegan

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 18.01.2019
Paprikacreme – vegan
© Melica – Shutterstock.com

Rote Paprikaschoten haben im Vergleich zu grünen oder gelben Sorten das intensivste Aroma und auch den höchsten Gehalt an Vitamin C. Zudem enthalten sie eine bemerkenswerte Menge an Vitamin E, Magnesium, Calcium, Kalium, Zink und Eisen.

Zutaten für für 1 Glas

Für die Paprikacreme

  • 2 rote Paprikaschoten – waschen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden
  • 1 Zwiebel – fein würfeln
  • 1 kleine Chilischote – waschen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 125 ml Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 25 Minuten

Die Zwiebeln im Olivenöl glasig dünsten. Kreuzkümmel, Kurkuma und Chili dazugeben und unter Rühren kurz anschwitzen.

Die Paprikastücke hineingeben und ebenfalls kurz anbraten. Mit der Brühe ablöschen und kurz aufkochen lassen.

Die Hitze reduzieren und das Gemüse im offenen Topf etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Danach alles pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Paprikacreme passt sehr gut zu Tofu- und Gemüsespiessen sowie zu Gemüse- und Getreidegerichten.

Nährwerte pro Glas

  • Kalorien: 288 kcal
  • Kohlenhydrate: 23 g
  • Eiweiss: 5 g
  • Fett: 18 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen