Zentrum der Gesundheit
Paprikagemüse mit gebratenem Tofu

Paprikagemüse mit gebratenem Tofu

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Neben grosser Mengen an Vitamin C und zahlreicher Mineralien enthalten rote Paprikaschoten auch Flavonoide und Carotine. Sowohl die Flavonoide als auch die Carotinoide verfügen über eine antioxidative Wirkung, die freie Radikale unschädlich machen und so vor Erkrankungen, die mit Entzündungsprozessen einhergehen, schützen.

Zutaten und Zubereitung "Paprikagemüse mit gebratenem Tofu"

Zutaten für 4 Portionen:

  • je 1 gelbe und rote Paprika - in mundgerechte Streifen geschnitten
  • 200 g Zwiebeln - fein gewürfelt
  • 200 g frische Pilze - in Scheiben geschnitten
  • 1 Packung fester Räuchertofu - abgetropft und zerkrümelt
  • 2 Knoblauchzehen - zerdrückt
  • 100 ml Barbecue-Sauce
  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Kristallsalz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Das Öl in der Pfanne erhitzen und den Tofu darin knusprig anbraten.

Die übrigen Zutaten hinzufügen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Dabei immer wieder umrühren.

Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal