Suppen

Paprikasuppe mit Rote Bete

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 08.11.2018
  • 0 Kommentare
Paprikasuppe mit Rote Bete

Paprikaschoten sind sehr gesund, haben wenige Kalorien und enthalten wertvolle Inhaltsstoffe. Vor allem sind grosse Mengen an Mineralien, wie z. B. Magnesium, Calcium, Zink und Kalium darin enthalten. Aber auch mit Vitamin A, einigen B-Vitaminen sowie Vitamin C kann die rote Schote aufwarten.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Suppe

  • 4 eingelegte rote Paprikaschoten
  • 3 frische rote Paprikaschoten
  • 2 Birnen
  • 1 grosse Kartoffel
  • 1 kleine Pastinake
  • 1 grosse Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1,2 Liter Wasser
  • 200 ml Rote-Bete-Saft
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamicoessig
  • etwas Soja-Dream oder Hafersahne
  • 4 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 3 Pimentkörner, ganz
  • 2 Nelken
  • 1/2 Zimtstange
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1/2 TL Kümmelsamen
  • 1 geh. TL Vollrohrzucker
  • 1 TL Fenchelsamen
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 1 Stunde und 20 Minuten

Das Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden. Die Birnen schälen und ebenfalls stückeln. Schalotte und Knoblauch häuten und grob zerkleinern. Das Öl in einem Topf erhitzen und alle Zutaten – ausser Essig, Zucker, Sahne, Wasser und Rote Bete Saft – kurz anschwenken. Mit Wasser, Essig und Saft ablöschen und gut 1 Stunde köcheln lassen.

Thymian- und Rosmarinzweige sowie die Zimtstange aus der Suppe nehmen und mit einem Mixstab pürieren. Anschliessend durch ein grobes Sieb streichen.

Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sahne unterziehen.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit