Zutaten für 2 Portionen

Für die Gemelli alla puttanesca

  • 125 g Vollkorn-Dinkel-Pasta
  • 250 g Tomaten – waschen, Strunk entfernen und in Würfel schneiden
  • 1 Zwiebel (ca. 80 g) – in Würfel schneiden
  • 1 Knoblauchzehe – fein hacken
  • 40 g grüne Oliven (ohne Stein) – halbieren
  • 30 g Kapern
  • 10 vegane Sardellen – (Im Link findest du die Anleitung)

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 3 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 TL Yaconsirup
  • 1 milde rote Chilischote – entkernen und in feine Ringe schneiden
  • 15 g Basilikum – waschen und die Blätter grob hacken
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten

Für die Gemelli alla Puttanesca als Erstes einen Pasta-Topf mit Wasser füllen, zum Kochen bringen und salzen. Die Pasta nach Packungsangabe darin al dente kochen. Anschliessend über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen; dabei einen Teil des Wassers auffangen.

Währenddessen das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin andünsten. Dann die Tomaten, die Hälfte vom Basilikum sowie den Yaconsirup dazugeben. Unter gelegentlichem Rühren 7 - 10 Min. köcheln lassen.

Kurz bevor die Sauce fertig gegart ist, die Kapern, die Oliven und die „Sardellen“ dazugeben. Das Ganze gut durchschwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls noch etwas Flüssigkeit benötigt wird, kann das zurückbehaltene Pastawasser dafür verwendet werden.

Die abgetropfte Pasta in die Sauce geben und gut vermengen. Dann die Gemelli alla Puttanesca auf zwei Teller verteilen und mit dem restlichen Basilikum bestreut geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 487 kcal
  • Kohlenhydrate: 52 g
  • Eiweiss: 10 g
  • Fett: 24 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.