Nudelrezepte

Penne mit Chili, Mandeln und Basilikum

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 26.07.2018
  • 0 Kommentare
Penne mit Chili, Mandeln und Basilikum
© ZDG

Mit diesem Rezept stellen wir Ihnen ein ausgesprochen interessantes Nudelgericht vor, das nur 15 Minuten Ihrer wertvollen Zeit in Anspruch nimmt und von dem Sie anschliessend mit einer wahren Gaumenfreude überrascht werden. Denn hier trifft die liebliche Süsse von Vanille und Mandeln auf die würzige Schärfe von Chili und Ingwer. Die Frische von Petersilie und Basilikum runden dieses sehr einfach zubereitete Pasta-Gericht schliesslich perfekt ab.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Penne

  • 250 g Vollkorn Penne
  • 30 g Mandeln – grob hacken und rösten
  • 1 milde rote Chilischote – entkernen und fein hacken
  • 6 Scheiben frischer Ingwer

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 100 ml Mandelsahne
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Edelhefeflocken
  • 1 TL Vanillepulver
  • 1 Lorbeerblatt
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 30 g Petersilie – fein schneiden
  • 10 g Basilikum – fein schneiden

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten, Kochzeit ca. 23 Minuten

Einen Topf mit Wasser aufkochen lassen und salzen. Das Lorbeerblatt, die Ingwerscheiben und die Penne ins kochende Wasser geben. Die Nudeln darin al dente garen.

Danach mit einer Tasse etwa 150 ml Kochwasser abschöpfen und zur Seite stellen.

Die Penne über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen. Das Lorbeerblatt und den Ingwer entfernen. Den leeren Topf wieder auf den Herd stellen und die 150 ml Kochwasser zusammen mit der Mandelsahne darin aufkochen lassen. Dann Vanillepulver, Chili und Edelhefeflocken einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und 1 Minute köcheln lassen.

Die Penne zurück in den Topf geben, das Olivenöl darüber träufeln und etwas von der Petersilie und dem Basilikum dazugeben. Das Ganze gut vermengen, abschmecken und ggf. nachwürzen.

Die Penne auf zwei Teller verteilen. Die Mandeln sowie die restliche Petersilie und das Basilikum darüber streuen und servieren.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube.

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren